ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

ver.di-Start in Berlin
Sitz der Hauptverwaltung in den Park Kolonnaden am Potsdamer Platz
"Die Politik fest im Blick"

    Berlin (ots) - Sechs Wochen nach der Gründung von ver.di steht auch der Sitz von Bundesvorstand und Hauptverwaltung fest: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft zieht mit rund 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die Park Kolonnaden am Potsdamer Platz in Berlin. "Damit startet ver.di mitten im neuen Berlin, im Brennpunkt von Wirtschaft, Politik und Kultur", erklärte der stellvertretende ver.di-Vorsitzende Gerd Herzberg am Freitag in der Bundeshauptstadt. Die freie Sichtachse zum Reichstag stehe dabei symbolisch für den scharfen Blick, mit dem ver.di die Arbeit des Parlaments - wie auch die Tätigkeit von Regierung, Parteien und Verbänden - begleiten werde. "Wir bekräftigen mit dieser Standortentscheidung unseren Anspruch auf politische und gesellschaftliche Einflussnahme im Interesse unserer Mitglieder", betonte Herzberg.          Nach Abschluss bedarfsbedingter Innenausbauten werden die Räume ab 01. August dieses Jahres bezugsfertig sein. Es handelt sich um rund 18.000 m2 in den Häusern 1 und 2 der aus insgesamt fünf Gebäuden bestehenden Park Kolonnaden. Die Immobilie ist von ver.di zunächst für drei Jahre von der HVB Projekt GmbH - einer Tochter der Hypo Vereinsbank - gemietet worden. In dieser Zeit wird ebenfalls an zentraler Stelle in Berlin ein eigenes ver.di-Haus gebaut.          "Die schnelle Zusammenführung wesentlicher Teile der Hauptverwaltungen der fünf Altgewerkschaften - DAG, DPG, HBV, IG Medien und ÖTV - ist die notwendige Voraussetzung für das Zusammenwachsen zu einer neuen schlagkräftigen Gewerkschaft", unterstrich der ver.di-Vize. Die Konzentration von Kompetenzen und Ressourcen an einem Standort biete die größten Chancen, Synergieeffekte zu erreichen und die dadurch frei werdenden Kapazitäten zur Erschließung "weißer Flecken" in der Gewerkschaftslandschaft einzusetzen.


ots Originaltext: Ver.di
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Herausgeber:
Ver.di
Pressestelle,
Tel. 040/34 91 53 04
Verantwortlich: Dipl.-Pol. Ingo Schwope
Johannes-Brahms-Platz 1, 20355 Hamburg

Original-Content von: ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

Das könnte Sie auch interessieren: