SWS Südwestdeutsche Salzwerke AG

ots Ad hoc-Service: Südwestdt. Salzwerke AG Zukunftsorientierte strategische Weiterentwicklung unter dem Dach der Südwestdeutsche Salzwerke AG

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Heilbronn (ots Ad hoc-Service) - Zukunftsorientierte strategische Weiterentwicklung unter dem Dach der Südwestdeutsche Salzwerke AG Die Degussa AG gibt ihre Mehrheit an ihrem Salzgeschäfft, das in der Südsalz GmbH gebündelt ist, ab: Sie reduziert ihren Anteil an der Südsalz GmbH von bisher 64 Prozent auf künftig 49 Prozent und überlässt damit die unternehmerische Führung an der Südsalz GmbH der SWS-Alpensalz GmbH, einer 100- prozentigen Tochter der Südwestdeutsche Salzwerke AG (SWS). Zeitgleich mit der Aufgabe ihrer Mehrheitsposition erwirbt die Degussa AG den Anspruch, ihren restlichen Anteil an der Südsalz GmbH in Höhe von 49 Prozent zu einem späteren Zeitpunkt an die SWS-Alpensalz GmbH zu verkaufen. Ober die finanziellen Rahmenbedingungen wurde Stillschweigen vereinbart. Diese Lösung ermöglicht der SWS-Alpensalz GmbH, sich für weitere strategische Partner zu öffnen und sich im mitteleuropäischen Alpenraum - vor allem in Süd- deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich - als starker Salzanbieter zu positionieren. Die Südsalz GmbH ist mit einem Umsatz von rund 300 Millionen DM im Geschäftsjahr 2000 der größte und leistungsfähigste deutsche Salzanbieter. Das Unternehmen beschäftigt circa 520 Mitarbeiter und bietet das gesamte Produktprogramm der sich nach Qualitäten, Körnungen, Zusätzen und Verpackungseinheiten unterscheidenden Salzprodukte an. Die Südsalz GmbH hat Produktionsstandorte in Bad Reichenhall, Bad Friedrichshall und Berchtesgaden. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: SWS Südwestdeutsche Salzwerke AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: