Otto Bock HealthCare GmbH

"red dot" für den Voyager
Otto Bock HealthCare: Aktivrollstuhl erhält Designpreis

Funktionalität und anspruchsvolles Design - der Aktivrollstuhl "Voyager" der Otto Bock HealthCare GmbH (Duderstadt) beweist eindrucksvoll, dass beide Aspekte auch bei Reha-Hilfsmitteln eine gelungene Symbiose eingehen können. Der "Voyager" erhielt am 25. Juni 2001 in Essen den Designpreis "red dot: best of the best". Der "red dot", eine der weltweit angesehensten und bekanntesten Auszeichnungen der Designbranche, wird vom Designzentrum Nordrhein-Westfalen verliehen. In der Kategorie "Medizin und Rehabilitation" ging der begehrte Preis dieses Jahr an Joachim Eiser und Joachim Pelka, Produktdesigner bei Otto Bock HealthCare. Gemeinsam haben sie den Aktivrollstuhl "Voyager" entwickelt. Unterstützt wurden sie von Produktmanager Hans-Peter Michalik, der den jungen Designern mit seiner praktischen Erfahrung und vielen Ideen bei der technischen Realisierung zur Seite stand. Das Ergebnis besticht durch klares Design und schlichte Eleganz. Der "Voyager" wirkt bereits optisch leicht und transparent. Erreicht wird dies durch den Einsatz hochwertiger Materialen, beispielsweise Carbon und polierte Aluminiumteile. Der stabile Rahmen ist S-förmig nach dem Prinzip "nur so viel Rahmen wie notwendig" gestaltet. Akzente setzen auch die Räder mit schwarzen Carbonspeichen, die der ausgezeichneten Designline-Ausstattung des "Voyagers" eine besonders sportliche Ausstrahlung verleihen. Zur feierlichen Preisübergabe am 25. Juni 2001 im Aalto-Theater Essen fanden sich die wichtigsten Vertreter der internationalen Design-Szene ein. Die renommierte, internationale Jury ermittelte aus weltweit 1.523 Einsendungen 330 Preisträger. 34-mal wurde die höchste Ehrung - der "red dot: best of the best" - verliehen. "Dass der ‚Voyager' dazugehört, ist eine große Ehre für uns", freut sich Stefan Schillo, Leiter der Reha-Konstruktionsabteilung bei Otto Bock HealthCare. "Wir haben gezeigt, wie sich ein Reha-Hilfsmittel mit hohem funktionalen Anspruch gefühlvoll und qualitativ hochwertig gestalten lässt. Die Auszeichnung bestätigt uns, dass unser Produkt auch im Design international zu den Besten gehört." Der Rollstuhl mit dem innovativen Äußeren wird allen Anforderungen der Praxis gerecht: Durch seine Wendigkeit bietet er selbst in engen Räumen gute Bewegungsmöglichkeiten und seine Konstruktion erlaubt einen Einsatz sowohl im Alltag als auch beim Sport. Besonders jüngere Nutzer entscheiden sich daher für den "Voyager". Auch das Handling des Rollstuhls ist sehr anwenderfreundlich: Durch die individuellen Einstellungsmöglichkeiten kann er schnell und einfach an jeden Einsatzzweck angepasst werden. Die Schwerpunktlage lässt sich stufenlos einstellen. Mit 9,8 Kilogramm ist der "Voyager" zudem ein Leichtgewicht. Dies und die offene Gestaltung des Rahmens ermöglichen es, den Rollstuhl ohne fremde Hilfe auf den Beifahrersitz eines PKWs zu verladen. Zusätzlich erleichtern abnehmbare Räder und ein klappbares Rückenteil den Transport. ots Originaltext: Otto Bock HealthCare GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Nähere Informationen: Wolfgang van de Sand Otto Bock HealthCare GmbH Max-Näder-Straße 15, 37115 Duderstadt Telefon: (0 55 27) 8 48-14 07, Telefax (0 55 27) 8 48-16 40 www.ottobock.de oder Kohtes Klewes Dresden Goetheallee 23, 01309 Dresden Telefon: (0351) 8 43 04-0 Telefax: (0351) 8 43 04-20 Original-Content von: Otto Bock HealthCare GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: