Beate Uhse AG

ots Ad hoc-Service: Beate Uhse AG Die Beate Uhse AG baut ihre internationalen Großhandelsaktivitäten in den Beneluxländern strategisch aus

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Flensburg (ots Ad hoc-Service) - Nach dem erfolgreichen Asset Deal in Skandinavien im Februar dieses Jahres, baut der Beate Uhse Konzern seine führende Rolle im internationalen Großhandel durch zwei weitere Beteiligungen in den Beneluxländern aus. Dies ist ein weiterer Schritt der Unternehmensstrategie internationale Marktanteile zu sichern. Die holländische Tochter der Beate Uhse AG, die Beate Uhse BV Holland, beteiligt sich zu 50% an dem Großhandelsunternehmen Fun Video Belgium BVBA. Der Gesamtpreis dieser Beteiligung beträgt 850.0OO NLG (Niederländische Gulden), umgerechnet 754.400 DM. Die Fun Video Belgium BVBA vertreibt Filme, Magazine und DVD's seit 7 Jahren als Großhändler in den Benelux-Staaten. Das Unternehmen plant für 2001 einen Umsatz von ca. 3,0 Mio. DM und einen Jahresüberschuss in Höhe von 250.000 DM. Des Weiteren beteiligt sich die Beate Uhse BV Holland zu 50% rückwirkend zum 01.01.2001 an dem Großhandelsunternehmen Video Distributie Nederland BV. Der Kaufpreis dieser Beteiligung beträgt 2,5 Mio. NLG (2,22 Mio. DM) zuzüglich einer Gewinnbeteiligung in Höhe von 66% der Gewinne bis 2004. Die Video Distributie Nederland BV vertreibt europaweit Erotik-Videos und DVD's und hält an ca. 3.300 Filmen die Video-Rechte. Darüber hinaus hat das Unternehmen in marktstrategisch zentraler Lage, ca. 100 km vom Ruhrgebiet entfernt, ein neues Distributionslager errichtet. Das Unternehmen plant für 2001 einen Umsatz von 8,0 Mio. DM und einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,0 Mio. DM. Der Vorstand Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Beate Uhse AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: