Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Ja, alle sind das Volk = Von Reinhard Kowalewsky

Düsseldorf (ots) - Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel sich zum Tag der Deutschen Einheit deutlich gegen den einfältig rechten Spruch "Wir sind das Volk" wendet, liegt sie doppelt richtig Das Grundgesetz kennt nach dem Rassenwahn der Nazizeit kein Staatsvolk im Sinne einer völkischen Definition. Die Grundrechte gelten für alle hier lebenden Menschen. Und Millionen Menschen mit Migrationshintergrund haben unsere Staatsangehörigkeit - sie gehören also erst recht auch zum Volk. Erst recht muss an Mehrheiten erinnert werden: Einige Tausend oder zehntausend Demonstranten von Pegida sind nicht "das Volk", ebenso wenig zehn oder 15 Prozent Wähler der AfD. In beiden Fällen hat die Majorität der Bürger eine andere Meinung. Was bedeutet dies für die Politik? Es ist richtig, wenn sie Europas Grenzen besser schützt und auf Sorge vor zuviel unkontrollierter Einwanderung eingeht - Kritik war berechtigt. Es ist aber auch richtig, gekommene Flüchtlinge zu integrieren und zu fördern, wenn sie hier legal leben - damit sie auf Dauer gut und ohne Probleme dazugehören zum Volk.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: