Rheinische Post

Rheinische Post: Schalkes Sportvorstand Heldt verteidigt Boateng-Verpflichtung

Düsseldorf (ots) - Schalkes Sportvorstand Horst Heldt hält die Verpflichtung von Kevin-Prince Boateng auch rückblickend nicht für einen Fehler. "Aus der damaligen Sicht würde ich es wieder tun. Natürlich haben wir im Nachgang ein Ergebnis, das uns nicht zufriedenstellen kann", sagte er der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Wir wollten unbedingt einen Spieler verpflichten, der Führungsqualitäten hat. Es wäre verlogen, wenn ich mich jetzt heute hinstellen würde und sage, dass ich rückblickend alles anders machen würde. Im ersten Jahr hat Kevin viele Erwartungen erfüllt. Danach hat sich einiges zum Negativen entwickelt."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: