Rheinische Post

Rheinische Post: JU-Landeschef nicht glücklich über Vorgänge um Laschet

Düsseldorf (ots) - Der Landesvorsitzende der Jungen Union (JU), Florian Braun, wertet die Vorgänge um CDU-Chef Armin Laschet als innerparteilichen "Dämpfer" . Er lehne allerdings einen Radikalkurs ab, bei dem sofort nach einem Personalwechsel gerufen werde, sagte Braun der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Laschet habe gute Arbeit geleistet, was sich in den Umfragewerten der NRW-CDU niederschlage. Er glaube auch nicht, dass die Notenaffäre und Laschets Steuerproblem "Verwerfungen mit nachhaltigen Wirkungen" auslösen werden. Dennoch könne man darüber "nicht glücklich" sein. Es gelte jetzt, das gemeinsam durchzustehen und den Blick nach vorn zu richten

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: