Rheinische Post

Rheinische Post: NRW wird Drehkreuz für Modedroge Crystal Meth

Düsseldorf (ots) - Sicherheitsexperten warnen die NRW-Landesregierung vor einer Verharmlosung der Crystal-Meth-Szene in NRW. Anders als vor wenigen Jahren konzentriere sich der Handel des Suchtstoffes nicht mehr auf das deutsch-tschechische Grenzgebiet. "Über Flughäfen wie Düsseldorf und große Binnenhäfen wie Duisburg wird jetzt auch NRW zum Brennpunkt der Crystal-Meth-Szene", sagte der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Zollgewerkschaft, Christof Stechmann, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Für den Herbst bereiten die Fahnder einen NRW-Gipfel vor. Landespolitiker, Suchtmediziner und Vertreter der Justiz sollen sich dann an einem runden Tisch versammeln - voraussichtlich am 18. November im niederrheinischen Emmerich. Der NRW-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Erich Rettinghaus, sagte: "Eigentlich brauchen wir landesweit ein paar Sonderkommissariate, die sich um nichts anderes als Crystal Meth kümmern." Zwar gebe es noch keine alarmierenden Fallzahlen in NRW, aber sehr hohe Wachstumsraten. "Wenn wir jetzt entschlossen handeln, können wir die Strukturen zerschlagen, bevor sie sich etablieren."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: