Frau im Spiegel

Vicky Leandros: Rücktritt als Stadträtin von Piräus!

Hamburg (ots) - Vicky Leandros (55) zieht die Notbremse: Sie ist als Stadträtin von Piräus zurückgetreten. "Es war eine harte Entscheidung für mich", bekennt die Sängerin im Interview mit der Peoplezeitschrift FRAU IM SPIEGEL. "Es war mein persönlicher Wunsch, vor Ablauf der vierjährigen Amtszeit auszuscheiden." Als sie vor zwei Jahren zur Stadträtin und stellvertretenden Bürgermeisterin der griechischen Hafenstadt gewählt wurde, ahnte sie nicht, wie zeitintensiv die politische Aufgabe sein würde. "Ich pendelte nur noch zwischen Athen und Berlin hin und her." Bei Kommunalpolitik müsse man vor Ort sein. Womöglich hätte die Musik nur noch die zweite Geige spielen können. Beides sei nicht zu schaffen gewesen. "Ich hatte gar keine Zeit für mein Privatleben mehr", erzählt der schöne Star, der sich jetzt auf seine künstlerische Arbeit konzentrieren will. Ob Vicky Leandros der Politik ganz Adieu sagt, wird "die Zukunft zeigen". Der Bürger von Piräus setze auf sie "als internationale Botschafterin der Stadt in Europa".

Als ihr Zuhause betrachtet die Power-Frau Deutschland. "Auch wenn Griechenland mein Heimatland ist", in dessen Sprache sie nachts träumt. Typisch deutsch findet Vicky Leandros "die Zuverlässigkeit, die Disziplin, die Lebensfreude". Mit Griechenland verbindet sie "das extrovertierte Leben, die Gelassenheit, den Familienzusammenhalt". Der Publikumsliebling vereint beide Kulturen, auch kulinarisch. Die Lieblingsgerichte reichen von "Artischocken in Weißweinsauce" bis hin zu "Weißwürstel mit süßem Senf und Brezel".

Wohnsitz der 55-Jährigen ist derzeit Berlin. Sie lebt in einem Loft in Berlin-Mitte, ist "aber auch weiterhin gerne in Hamburg und Norddeutschland". Oft besucht sie noch Gut Basthorst, wo sie fast 20 Jahre mit ihren Kindern und ihrem Mann wohnte. Sie fahre "mit schönen Erinnerungen" dorthin. Mit Enno von Ruffin ist sie nach der Trennung "weiterhin gut befreundet". Durch die drei gemeinsamen Kinder sei "eine Freundschaft über die Zeit entstanden". Ihre Kinder unterstützen sie "in allem, ob ich nun auf der Bühne stehe oder politisch arbeite". Auf die Frage, ob so etwas wie Wehmut existiere, wenn sie an früher denkt, entgegnet Vicky Leandros, dass es natürlich jeder Mutter schwer falle, "wenn die Kinder aus dem Haus gehen". Aber das sei der normale Lauf des Lebens. "Ich habe eine enge Beziehung zu meinen Kindern und bin froh, mit anzusehen, wie jedes seinen eigenen Weg geht."

Beruflich steckt die Sängerin bereits wieder voller Pläne. "Ich nehme in den nächsten acht Monaten eine neue CD auf", verrät sie. Das Album komme voraussichtlich Ende Januar heraus. Leandros will "20 Konzerte in Deutschland und einige in Europa" geben. "Singen bleibt weiterhin meine Leidenschaft", betont sie.

Zu ihren privaten Träumen zählt, "mehr Zeit zu haben". Das betrachtet sie als Luxus. "Und wenn ich mit meinen Kindern immer mal eine schöne Reise machen kann."

Zu einem möglichen neuen Mann an ihrer Seite gibt es keine Neuigkeiten. "Wenn es darüber etwas zu berichten gibt, werde ich mich schon zu Wort melden", versichert Vicky Leandros. "Ich habe nach wie vor ein spannendes Leben. Ich habe viele Freunde und gehe gern aus. Ich kann mich wirklich nicht beklagen."

Pressekontakt:

Ingo Wibbeke
Stellv. Chefredakteur
Frau im Spiegel
Griegstraße 75 Haus 8
22763 Hamburg
Telefon: 040/88303-463
Telefax: 040/88303-601
E-Mail: wibbeke.ingo@guj.de

Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: