ARD Das Erste

Das Erste: ANNE WILL am 18. Mai 2008: Wer will noch mal, wer hat noch nicht - mehr Geld für alle

    München (ots) - "Wer will noch mal, wer hat noch nicht - mehr Geld für alle" lautet das Thema der Sendung ANNE WILL am Sonntag, 18. Mai 2008, um 21.45 Uhr im Ersten.

    Die Wirtschaft boomt, die Gehälter steigen, und trotzdem bleibt vielen Bürgern am Ende des Monats nicht mehr Geld in der Tasche. Das will die CSU ändern und löste mit ihrem Steuerentlastungs-Konzept einen heftigen Steuerstreit aus, der quer durch alle Parteien geht. Die CSU will Entlastungen um 28 Milliarden Euro, die die SPD als "unseriös und verantwortungslos" bezeichnete. Stattdessen kündigte sie für Ende Mai eigene Vorschläge an, nach denen sie u.a. die Reichen stärker besteuern will. Niemand hat indes verraten, wie mögliche Steuerentlastungen eigentlich finanziert werden sollen, wo doch die Haushaltskonsolidierung als oberste Priorität der Großen Koalition gilt und sich bereits neue Haushaltslöcher ankündigen.

    Wie und wo kann der Staat seine Bürger bei den immer weiter steigenden Lebenshaltungskosten entlasten? Müssen die Reichen mehr Abgaben zahlen, damit nach unten umverteilt werden kann? Ist die Rückkehr zur alten Pendlerpauschale notwendig oder handelt es sich bei den meisten Vorschlägen sowieso nur um reinen Populismus?

    Hierzu werden am 18. Mai bei Anne Will u.a. zu Gast sein: Horst Seehofer (CSU), Stellv. Parteivorsitzender und Bundesminister für Verbraucherschutz Hans Eichel (SPD), Mitglied des Bundestages, ehemaliger Bundesfinanzminister Gregor Gysi (Die Linke), Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Grasser, Unternehmer, ehemaliger österreichischer Finanzminister Johanna Hey, Professorin für Steuerrecht an der Universität Köln Heino Hambrecht, Bäckermeister aus Hüngheim, klagt gegen Kürzung der Pendlerpauschale Dirk Westphal, Kfz-Mechaniker aus Lübeck, hat trotz Gehaltserhöhung kaum mehr netto im Geldbeutel

    ANNE WILL- politisch denken, persönlich fragen Sonntags, 21.45 Uhr im Ersten

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste, Tel.
089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de
Nina Tesenfitz, Pressesprecherin Will Media GmbH, Tel. 030/21 22
23-230, E-Mail: n.tesenfitz@will-media.de
Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer montags) unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: