ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende, 22. und 23. Juni 2002

    München (ots) -          "CinemaxX TV" - das Kinomagazin     Sonntag, 23. Juni 2002, um 11.45 Uhr     Moderation: Susann Atwell     Filmbesprechungen u.a.:          "Mord nach Plan"       Regie: Barbet Schroeder     Darsteller: Sandra Bullock, Ryan Gosling, Michael Pitt u.a.

    Die Schüler Justin Pendleton (Michael Pitt) und Richard Haywood (Ryan Gosling) sind clever und gelangweilt - eine tödliche Mischung. Die Jungs beschließen, den perfekten Mord zu begehen. Anfangs läuft alles wie geplant: Ein willkürlich gewähltes Opfer und falsche Spuren führen die Polizei in die Irre. Doch leider haben die beiden Jugendlichen die Rechnung ohne Detective Cassie Mayweather (Sandra Bullock) gemacht ...          * "Mr. Bones"     Regie: Gray Hofmeyr     Darsteller: Leon Schuster, David Ramsey, Faizon Love u.a.

    Die Suche nach dem verschwundenen Sohn des Stammesältesten führt Kuvuki-Medizinmann Mr. Bones nach Sun City. Irrtümlicherweise glaubt er, in dem Profi-Golfer Vince den Gesuchten zu erkennen, und entführt ihn kurzentschlossen in den Busch. Weder der verblüffte Vince, noch sein Manager Pudbedder ahnen, welche verrückten Abenteuer sie dort erwarten.          * "Rufmord - Jenseits der Moral"     Regie: Rod Lurie     Sprecher: Joan Allen, Gary Oldman, Jeff Bridges u.a.

    Nach dem Tod des Vizepräsidenten ist die demokratische Senatorin Laine Hanson (Joan Allen) die neue Favoritin für den Posten. Des Präsidenten mächtigster Gegner, der Republikaner Runyan (Gary Oldman), will die Position aber aus eigenen Reihen besetzen und fördert Fotos zu Tage, die Laine beim Gruppensex zeigen. Diese weigert sich standhaft, sich zu den Anschuldigungen zu äußern.          http://www.prosieben.de/film/cinemaxx_tv/, Videotext Seite 393     Andreas Förster, Tel. 089/9507-1178, Fax -1194, Andreas.Foerster@ProSieben.de               "Fort Boyard - Stars auf Schatzsuche"     sonntags um 18.00 Uhr     Moderation: Alexander Mazza, Steven Gätjen, Sonya Kraus          * Diesmal kämpfen Comedian Atze Schröder, die Schauspieler Alexandra Neldel, Maria Bachmann, Frank Behnke sowie der ehemalige Box-Champion Axel Schulz auf Fort Boyard für den guten Zweck. Das Team zeigt vollen Einsatz für die Charity "Diakonisches Werk Riesa e.V. - Sport statt Straße".               "Welt der Wunder" - das Wissenschaftsmagazin     Sonntag, 23. Juni 2002, um 19.00 Uhr     Moderation: Hendrik Hey     Themen u.a.:          * Intelligenter Verkehr - Die Zukunft gehört der U-Bahn     Eine U-Bahn ohne Fahrer? Was bislang undenkbar war, könnte schon bald Wirklichkeit sein. Der Berliner Verkehrsverbund testet zurzeit vollautomatische, führerlose U-Bahnen. In zahlreichen Versuchen werden alle erdenklichen Notsituationen durchgespielt. Die Sicherheitsfrage beginnt bereits beim Bau der unterirdischen Tunnel - heute wie bei der ersten U-Bahn im London des 19. Jahrhunderts. "Welt der Wunder" war dabei, wie in Fürth eine moderne U-Bahnröhre entsteht ...          * 100 Jahre Teddybär - Der Kult um das geliebte Kuscheltier     Wer kennt sie nicht, die Teddys mit dem Knopf im Ohr. Die Plüsch-Bären von Steiff sind die mit Abstand bekanntesten Stofftiere. Im Juni diesen Jahres wird der 100. Geburtstag des Teddybären mit einem großen Festival gefeiert. "Welt der Wunder" berichtet über ein bei Kindern und Sammlern gleichermaßen beliebtes Schmuse-Objekt.          * Wenn sich Worte verdrehen - Leben mit der Legasthenie     Legastheniker haben eine Lese- und Schreibschwäche. Sie verwechseln ähnlich aussehende oder klingende Buchstaben und Silben - bei sonst normaler Intelligenz. Der Grund dafür ist eine Störung im Gehirn. "Welt der Wunder" berichtet über neue Forschungsansätze zur Legasthenie und stellt einen jungen Mann vor, der seine Lese-Rechtschreibschwäche in den Griff bekommen hat.          * Könige der Lüfte - Die Rückkehr der Zeppeline     Die Hindenburg ist eine traurige Legende: 1937 überquerte das Luftschiff zum 21. Mal den Atlantik. Kurz vor New York entzündete sich die Hülle, und der Zeppelin explodierte - 35 Menschen starben. Nach der Katastrophe schien die Ära der Zeppeline für immer beendet. Doch heute kommen die heliumgefüllten Flugkörper zu neuen Ehren. Fast täglich kreist ein Zeppelin NT über dem Bodensee. "Welt der Wunder" zeigt, wie das neue Modell entstanden ist und wie es gelenkt wird.          http://www.prosieben.de/wissen/wdw/, Videotext Seite 393     Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de                    "FOCUS TV" - das Infomagazin     Sonntag, 23. Juni 2002, um 22.25 Uhr     Moderatorin: Christiane Gerboth     Themen u.a.:               * Sex-Täter auf Schultoilette: Warum die Vergewaltigung von Bad Godesberg hätte verhindert werden können

    Obwohl die Polizei nach der Vergewaltigung eines zwölfjährigen Mädchens auf einer Schultoilette in Bad Godesberg bei Bonn einen schnellen Fahndungserfolg vermelden konnte, werden nun Vorwürfe laut. Die zuständige Staatsanwaltschaft räumte nämlich ein, dass es der gleiche Täter war, der schon im August 2000 ein Mädchen missbraucht hat. Wegen eines anderen Sexualstrafdelikts war von dem 29-jährigen Niederländer zwar eine Speichelprobe zum DNA-Vergleich genommen worden. Es wurde jedoch vergessen, diese mit der Probe jener Vergewaltigung von vor zwei Jahren abzugleichen. So kam der junge Mann im Juni diesen Jahres frei ... "FOCUS TV" über die Versäumnisse der zuständigen Behörden.               * Abgesang am Ballermann? Warum es immer weniger Urlauber nach Mallorca zieht

    Schlechte Stimmung und horrende Preise: Zu Beginn des Sommers 2002 ist die ehemals "liebste Insel der Deutschen" im Abwärtstrend. Die sechs größten deutschen Reiseveranstaltern melden ein Buchungsminus von 22 bis 41 Prozent. Das bekommt auch der mallorquinische Flughafen, der Aeropuerto de Palma de Mallorca, zu spüren: Im Mai gab es dort knapp elf Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr. Bereits im April war die Zahl um fast 36 Prozent eingebrochen, LTU z.B. brachte 105.000 Passagiere weniger auf die Balearen als 2001. Zahlreiche Ferienhotels sind lediglich zu 50 Prozent ausgelastet. Und an der Playa de Palma und in El Arenal bieten Immobilienhändler Restaurants und Bars in der ersten Strandreihe zum Kauf. Zusätzlich nerven Generalstreik und Ausstand die Urlauber vor Ort: kein Service am Pool und Selbstbedienung sowie kalte Platten zum Abendessen. So kommen immer weniger Deutsche. Und wer mit schmalem Geldbeutel anreist, ärgert sich zudem über unverschämte Preise: Drei Euro für einen Milchkaffee und sieben Euro pro Tag für die Sonnenliege gehören zum Ferienalltag - Preisaufschläge von fast 50 Prozent! "FOCUS TV" über Mallorcas neue Probleme.          * Zu schlau für die Schule? Warum hochbegabte Kinder oft für dumm gehalten werden

    Hochbegabte sind häufig schwierige Schüler. Sie stören den
Unterricht, gehen ungern zur Schule und kämpfen mit schlechten
Zensuren, obwohl ihr Intelligenz-Quotient meist weit über dem
Durchschnitt liegt. Nicht selten erweist sich Hochbegabung sogar als
Karrierebremse - vor allem in Deutschland, wo eine gezielte Förderung
praktisch nicht existiert, genauso wenig wie sie Inhalt des
Lehramts-Studiums ist. Kein Wunder, dass nach Expertenmeinung die
Hälfte aller hochbegabten Schüler - 300.000 bundesweit - nicht als
solche erkannt werden. Nicht selten landen Kinder mit einem IQ von
150 deshalb auf der Hauptschule, anstatt entsprechend gefördert zu
werden. Gerade mal eine Hand voll Internate hat sich hierzulande auf
hochintelligente Kinder und Jugendliche spezialisiert. Da bleibt oft
nur der Weg ins Ausland. "FOCUS TV" war zu Gast in einer schottischen
Schule, in der von 77 Schülern 36 aus Deutschland kommen. 15-Jährige
besuchen dort Uni-Vorlesungen - natürlich in englischer Sprache.
    
    http://www.prosieben.de/wissen/focustv/, Videotext Seite 393
    Andreas Förster, Tel. 089/9507-1178, Fax -1194,
Andreas.Foerster@ProSieben.de
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: