ProSieben

"Der Maulwurf" hat wieder zugeschlagen ...
Renate war sein zweites Opfer! Die 26-jährige Mindenerin scheiterte an den 20 Fragen zur Identität des Saboteurs

    München (ots) -
    
    Sperrfrist bis Sonntag, 30. September 2001, 19.00 Uhr !!!
    
    "Der Maulwurf" - die Abenteuershow immer sonntags, 18.00 Uhr auf  
      ProSieben.
    
    Nur mehr zu elft startete das Team in eine neue Folge voller
Spannung und Nervenkitzel. Ständig geplagt von der Gewissheit, dass
es nur zehn in die nächste Runde schaffen und dass einer die Gruppe
sabotiert - "Der Maulwurf".
    
    Beim Kippenspringen wurde der Mut von Roland, Heike, Esther, Sven,
Marcel, Renate und Jens mit insgesamt 14.000 Mark belohnt. Jeder von
ihnen wagte den Sprung aus 18 Meter Höhe. Doch für kurze Zeit war der
Gewinn gefährdet: Moderator Steven Gätjen bot Rainer und Anna
heimlich eine "Wild Card" an. Für die beiden der Garant eine Runde
weiter zu kommen - für das Team der Verlust des erspielten Geldes!
Für den Ältesten, Rainer, stand fest: "Der Verrat an der Gruppe ist
nicht der Preis, den ich für mein Weiterkommen bezahlen möchte!" Anna
fiel die Entscheidung wesentlich schwerer ... Doch auch sie lehnte
ab: "Meine Mitstreiter haben sich den Gewinn tapfer verdient." Mit
Applaus und Erleichterung reagierten die anderen Maulwurfjäger auf
die Entscheidungen, als sie von der Existenz der "Wild Card"
erfuhren.
    
    Doch schon beim nächsten Spiel, "PIN Code", verlor Rainer die eben
gewonnenen Sympathien ... Das Team fand heraus, dass er sie mit den
Angaben zu seiner Person belogen hatte. Wollte er sicher stellen,
dass alle die ihn im Verdacht haben am Ausscheidungsspiel scheitern?
Und wenn ja, warum?! Das Team diskutierte heftig. Ist er vielleicht
"der Maulwurf"? Trotz der Verwirrung wurde das Spiel in letzter
Minute gewonnnen. Anna und Jens hoben 5000 Mark bei der Bank ab.
Insgesamt 34.000 Mark hatten die Maulwurfjäger jetzt in ihrer Kasse.

    Das letzte Spiel der Folge konnte ebenfalls gewonnen werden: Per
Hubschrauber, Boot und Auto gelang es dem Team, die verschwundene Ela
zu finden. Häufiger sah es so aus, als hätte der Maulwurf gehörig
seine Finger im Spiel: Das Auto versagte plötzlich den Dienst und die
Kommunikation unter den einzelnen Trupps funktionierte alles andere
als reibungslos ... Doch nach zweistündiger Suche war das Team wieder
vollzählig - und um 10.000 Mark reicher.
    
    Beim Ausscheidungsspiel stieg die Nervosität. Nur einer konnte
gelassen bleiben - der "Maulwurf". Renate hatte den Falschen im
Visier! Für die selbstbewusste Betriebswirtin war das Abenteuer hier
zu Ende. Die Mindenerin musste ihre Koffer packen. Große
Niedergeschlagenheit herrschte bei den Verbliebenen. "Ihre feine Art
mit Menschen umzugehen ..." wird den Zehn fehlen. Doch das Abenteuer
geht weiter, mit 44.000 Mark in der Gruppenkasse - und einem Verräter
in den eigenen Reihen!
    
    Am kommenden Sonntag, den 7. Oktober 2001, um 18.00 Uhr zeigt
ProSieben eine neue Folge von "Der Maulwurf". Unter
http://www.ProSieben.de/maulwurf können die Zuschauer die Antwort auf
die Frage: "Wer ist der Maulwurf?" suchen und attraktive Preise
gewinnen.
  

ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen:
ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt und Fotos: Frank Heinrichsen
Tel. +49 [89] 9507-1166
Fax +49 [89] 9507-1190
frank.heinrichsen@ProSieben.de
http://www.ProSieben.de/maulwurf

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: