Interxion Deutschland GmbH

Consors geht zu Interxion
Wertpapierhandel fließt über das Internet Exchange Center (IEC) von Interxion

    Frankfurt am Main (ots) - Consors, der größte Online-Börsenhändler Europas, und Interxion, der führende Betreiber von Internet Exchange Centern (IEC) in Europa, haben eine weitreichende strategische Kooperation getroffen. Sie sieht vor, dass die gesamte Handelsabwicklung des Wertpapiergeschäfts von Consors über den IEC-Knoten von Interxion in Zürich/Glattbrugg (Schweiz) läuft.          "Wir gehen mit sensitiven Daten um und bleiben uneingeschränkt für die Sicherheit aller Kunden- und Transaktionsdaten verantwortlich. Daher ist es für uns extrem wichtig, uns auf die Sicherheit und Integrität des Internet Exchange Center von Interxion verlassen zu können", erklärt Marc Zahn, CEO der Consors Schweiz AG.          Das von Consors genutzte Züricher IEC bietet ein Hochsicherheitszentrum für den Computerbetrieb mit allen dazugehörigen Diensten einschließlich Rund-um-die-Uhr-Überwachung, technischem Support, Konnektivitätsservices und Beratung. Interxion unterhält derzeit 13 IEC-Einrichtungen in zwölf Ländern. Darunter sind auch die deutschen Standorte Frankfurt am Main und Düsseldorf. Zielgruppe sind multinationale Unternehmen, E-Commerce-Anbieter, Portalbetreiber, Telekommunikationsgesellschaften, Content Provider, Application Service Provider, Internet Service Provider und Webhostingfirmen.

    "Interxion bietet Unternehmen wie Consors Lösungen für den
reibungslosen Betrieb wichtiger Anwendungen, die fundamental für die
Geschäftstätigkeit sind. Die Sicherheit unserer Services ist
essenziell für Firmen wie Consors. Wir helfen Consors
sicherzustellen, dass der Betrieb ohne Unterbrechungen und mit
maximaler Sicherheit läuft", sagt Bart van den Dries, Gründer und CEO
von Interxion.
    
    Interxion mit Hauptquartier in Amsterdam entwickelt und betreibt
eine steigende Anzahl Carrier-unabhängiger Internet Exchange Center
(IEC) in Europa. Alle IEC-Knoten sind mit den Netzen der großen
nationalen und internationalen Telecom-Carrier und den europäischen
Internet-Austauschknoten verbunden. Damit bildet die Interxion
IEC-Infrastruktur eine zentrale Grundlage aller Internetaktivitäten.
Auf Basis der IEC-Einrichtungen offeriert Interxion integrierte
Lösungen für Connectivity, Equipment Housing, Storage und Wartung.
Zielgruppe sind ISP, ASP, E-Commerce-Anbieter, Content Provider,
Mediengesellschaften und Webhostingfirmen. Als einziger unabhängiger
Anbieter von hochskalierbaren Managed-Connectivity-Services
ermöglicht Interxion diesen Kunden die Bündelung der Möglichkeiten
und den Austausch von Diensten. Interxion bringt Unternehmen zusammen
und ermöglicht ihnen so, von den Möglichkeiten des Internet-Business
zu profitieren. Das Unternehmen betreibt derzeit IEC-Zentren in
Amsterdam, Brüssel, Dublin, Düsseldorf, Frankfurt am Main,
Kopenhagen, London, Madrid, Mailand, Paris, Stockholm, Wien und
Zürich. In naher Zukunft werden weitere IEC-Knoten in Helsinki,
Finnland und Hilversum eröffnet. Weitere Informationen finden sich
unter www.interxion.com.
    
    Internet Exchange Center TM (IEC) ist ein Warenzeichen von
Interxion.
    
    
ots Originaltext: Interxion Telecom GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Weitere Informationen:
Interxion Telecom GmbH,
Dirk Schröpfer
Communication Manager
Hanauer Landstr. 312
60314 Frankfurt am Main,
Tel.: +49 (0) 69 / 401 47 - 140
Fax:  +49 (0) 69 / 401 47 -139,
E-Mail: dirks@interxion.com
Web: http://www.Interxion.com

PR-Agentur:
Team Andreas Dripke GmbH
Tel. 0611 / 973150
E-Mail: team@dripke.de

Original-Content von: Interxion Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Interxion Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: