ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Dienstag, den 28. August 2001

München (ots) - "s.a.m." - die Stunde am Mittag täglich um 13.00 Uhr Moderation: Britta Sander Thema u.a.: * Vierlinge wohlauf Die Vierlinge aus dem fränkischen Volkach haben es geschafft. Lange kämpften der kleine Paul und die süße Anna-Lena im Krankenhaus noch um ihr Leben. Jetzt dürfen auch sie endlich nach Hause zu Mama, Papa und den beiden Geschwistern. * Fit wie Joey Kelly "s.a.m." traf Joey Kelly und Ehefrau Tanja zum Fitnesscheck am Rheinufer in Köln. Der Star aus der aus der berühmten "Family" verrät, wie man durch richtiges Training und gesunde Ernährung nicht nur fit, sondern auch schlank wird. Außerdem: sein Rezept für die original "Kelly-Magic-Soup". http://www.ProSieben.de/sam, Videotext Seite 390 Andreas Voith, Tel. 089/9507-1167, Fax -1190, andreas.voith@ProSieben.de "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend täglich um 17.00 Uhr Moderation: Anna Bosch und Stefan Pinnow Thema u.a.: * Kind ohne Nase Ein genetischer Defekt ließ Sabrina vor 12 Jahren ohne Nase zur Welt kommen. Seit kurzem hat das Mädchen nun eine künstliche Nase aus Silikon. Sie gibt dem Mädchen Selbstbewusstsein und die Kraft, mit ihrer Missbildung zu leben. http://www.ProSieben.de/taff, Videotext Seite 385 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de "Galileo" - das Wissensmagazin täglich um 19.30 Uhr Moderation: Aiman Abdallah Themen u.a.: * Elektroschrott-Recycling Ob Fernseher oder Fön, Computer oder Rasierapparat - etwa 80 Prozent aller Elektrogeräte können recycelt werden. "Galileo" hat in Goslar eine der größten Elektroschrott-Verwertungsanlagen Europas besucht. * Vorzeitige Ejakulation Sexualmediziner verstehen unter der sogenannten "Ejaculatio praecox" den Samenerguss innerhalb der ersten 30 Sekunden des Geschlechtsakts - jeder dritte Mann in Deutschland kennt das Problem. "Galileo" verrät Tipps und Tricks, wie "mann" so lange kann, wie "sie" will. * 50 Jahre "Micky Maus" Die berühmteste aller Mäuse kam vor genau 50 Jahren auf die Welt. In Deutschland hat sie einen Bekanntheitsgrad von mehr als 90 Prozent. Noch immer kaufen über eine halbe Million Entenhausen-Fans jede Woche ihre "Micky Maus". http://www.ProSieben.de/galileo, Videotext Seite 395 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de "BIZZ" Job - Geld - Leben jeden Dienstag um 23.15 Uhr Moderation: Dominik Bachmair * Crash-Falle - Wie Betrüger Autofahrer mit vorgetäuschten Unfällen abzocken Jeder zehnte Crash ist ein Versicherungsbetrug. Das Geld, das die Kfz-Haftpflicht des Unfallverursachers zahlt, wird nicht etwa in die Reparatur des Autos gesteckt. "BIZZ" zeigt Autofahrer, die völlig ahnungslos in die Crash-Falle getappt sind, ist Betrügern auf der Spur und gibt Tipps, wie man sich verhält, wenn man selbst zum Opfer wird. * Edel-Kameras - Was die digitalen High-Tech-Wunder alles können und was sie taugen Foto machen, mit dem Computer bearbeiten und den gewünschten Ausschnitt ausdrucken - und das alles ohne fremde Hilfe. Mit der digitalen Fototechnik eröffnen sich schier unbegrenzte Möglichkeiten. Das Geschäft mit den High-Tech-Geräten boomt. Rund eine Million Digitalkameras wurden im letzten Jahr verkauft, für ein paar hundert bis zu mehreren tausend Mark. Sängerin Daisy Dee macht für "BIZZ" den Test und zeigt, was beim Kauf zu beachten ist. * Business-Models - Wie Gutaussehende auch ohne Idealmaße vor der Kamera Karriere machen Ein paar Fältchen um die Augen und den Mund, einen energischen, jedoch freundlichen Blick, für ein Model aber eigentlich zu alt, zu klein, zu durchschnittlich. Auch wenn es für eine Karriere à la Claudia Schiffer nicht reicht, für die Wirtschaft zu modeln, ist für Gutaussehende eine echte Chance. Statt Jugend, Frische und makellose Schönheit müssen Business-Models Reife ausstrahlen und seriös und authentisch wirken. Ob Banken, Versicherungen oder Automobilhersteller - die Auftraggeber können ihre Produkte nur mit der nötigen Portion Glaubwürdigkeit verkaufen. "BIZZ" begleitet zwei Business-Models und zeigt, wie sie den Einstieg geschafft haben. * Lügendetektor - Kann uns der "Truster" wirklich überführen? "BIZZ" macht den Test Statistisch gesehen, lügen wir durchschnittlich 200 Mal am Tag. Jetzt gibt es ein kleines Gerät, das verrät, wann wir die Unwahrheit sagen. Der "Truster" ist der erste Lügendetektor im Handyformat, immer und überall einsetzbar. In der Partnerschaft oder im Job könnte das unangenehme bis verheerende Konsequenzen haben. Welche Lügen sind gesellschaftsfähig, welche nicht? "BIZZ" gibt Antworten und macht den Test: Funktioniert der "Truster" wirklich? http://www.ProSieben.de/bizz, Videotext Seite 387 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: