ProSieben

Die ProSieben Television GmbH: Ausblick 2001

München (ots) - Marktanteilsziel in der werberelevanten Zielgruppe von über 14 Prozent / Stärkung der Kernkompetenz Spielfilm mit Kinohighlights wie "Godzilla" / Die erfolgreichsten Serien aus den USA / Ausbau der jungen Infotainment- und Entertainment-Marken / Start neuer Unterhaltungsformate / Neues Corporate Design Zu einem Ausblick auf das Jahr 2001 lud gestern Abend ProSieben-Geschäftsführer Nicolas Paalzow in Hamburg ein: "Wir haben uns für dieses Jahr einiges vorgenommen. Die ProSieben Television GmbH ist mit einem Marktanteilsziel von über 14 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer auf Wachstum bei Marktanteilen und Umsatz programmiert. Mit ,TV total' vier Mal die Woche, neuen, innovativen Showideen, einer starken Spielfilm- und Serienprogrammierung und dem Ausbau der jungen Infotainment- und Entertainment-Marken sind wir bestens gerüstet, dieses Ziel zu erreichen. Ein neues Corporate Design und junge, frische Kampagnen werden den Anspruch, der Anbieter mit der jüngsten Zielgruppe unter den ,Großen' zu sein, außerdem unterstützen. Im Internet wollen wir die Erfolge des Fernsehens mit einem webspezifischen ProSieben.de-Erlebnis noch Mitte diesen Jahres markenaffin ergänzen." Mit internationalen Blockbustern und einmaligen TV-Events wird ProSieben auch in diesem Jahr seinem Image als Spielfilmsender Nummer eins gerecht. 2001 präsentiert der Sender Kino-Highlights wie "L.A. Confidential", "Die Truman Show", "Der Soldat James Ryan", "Der Regenmacher", "Larry Flynt - Die nackte Wahrheit", "Mäusejagd", "Der Mann in der eisernen Maske", "Stadt der Engel" und "Godzilla" sowie Sonderprogrammierungen wie die "Oscar"-Verleihung und die US-Erfolgsproduktion "Dune - Der Wüstenplanet" nach Frank Herbert. Außerdem spielen bei ProSieben 2001 die deutschen TV-Movies, Kino-Koproduktionen und Kinofilme eine wichtige Rolle. Zu den Höhepunkten 2001 zählen "Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding", "Schlaraffenland", "St. Pauli Nacht", der Katastrophen-Thriller "Ratten" (AT) und die junge Komödie "Verliebte Jungs". Nicolas Paalzow: "Spielfilm ist und bleibt die Kernkompetenz von ProSieben." Wie kein anderer Sender hat es ProSieben geschafft, die erfolgreichsten US-Serien im Programm zu etablieren. "Seit 3. Januar 2001 bietet ProSieben am Mittwoch einen zusätzlichen Serienplatz in der Primetime", so Paalzow. "Damit präsentieren wir unseren Zuschauern von Montag bis Mittwoch zur besten Sendezeit internationale Top-Programme wie ,Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI', ,Die Simpsons', ,Futurama', ,Emergency Room - Die Notaufnahme', ,Buffy - Im Bann der Dämonen', ,Angel - Jäger der Finsternis' und die aktuelle zweite Staffel der erfolgreichen ProSieben-Eigenproduktion ,Klinikum Berlin Mitte - Leben in Bereitschaft'." Am Wochenende und in der Late-Prime starten in diesem Jahr neue Serienhits aus den USA wie "Roswell", "Will & Grace" (AT), "Malcolm mittendrin" und "Irgendwie L.A.". Die ProSieben-Unterhaltung präsentiert: ab 5. Februar 2001 "TV total" unter dem Motto "Besser sind 4" vier Mal die Woche um 22.15 Uhr. "Für ProSieben ist dies eine der wichtigsten programmstrategischen Entscheidungen in diesem Jahr", erläutert Nicolas Paalzow. Aber das ist noch nicht alles: Bereits im vergangenen Jahr führte der Sender erfolgreich das Genre "Abenteuer" ein. Mit den Formaten "Der Maulwurf - Die Abenteuershow" und "Fort Boyard - Stars auf Schatzsuche" erzielte ProSieben Spitzen-Marktanteile von bis zu 23,8 Prozent (bei den 14- bis 49-Jährigen) am Vorabend. Beide Shows gehen 2001 in eine neue zweite Staffel. Paalzow: "Mit ,Desert Forges' (AT) bieten wir 2001 ein weiteres Event-Programm in dieser Farbe." Im Genre "Comedy" präsentiert ProSieben neben "Trigger Happy TV", eine der erfolgreichsten britischen Unterhaltungs-Produktionen, weitere Staffeln von der "bullyparade" und dem "Quatsch Comedy Club". Im Infotainment-Bereich etablierte der Sender mit "s.a.m." und "taff." zwei der erfolgreichsten deutschen Boulevard-Magazine in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer ("s.a.m.", durchschnittl. Marktanteil 2000: über 20 % bei den 14- bis 49-Jährigen; "taff.", durchschnittl. MA 2000: 18,7 % bei den 14- bis 49-Jährigen). 2001 baut ProSieben diesen Erfolg weiter aus - die wichtigste Änderung dabei: "taff." wird ab März 2001 auf eine Stunde verlängert und bekommt mit Anna Bosch und Stefan Pinnow zwei neue Moderatoren. Das Duo berichtet über die aktuellen Ereignisse des Tages und verrät die neuesten Klatschgeschichten. Aber auch Reportagen, Hintergrundthemen und Interaktion bestimmen in Zukunft das Gesicht des Magazins. Nicolas Paalzow: "Die Verlängerung von ,taff.' auf eine Stunde wird die hohe Kompetenz von ProSieben für junges Infotainment weiter stärken." Junger Talk - das ist die Stärke von ProSieben am Nachmittag. Auch 2001 wird das von vielen schon totgesagte Genre ein wichtiger Bestandteil der Day-Time-Programmierung bleiben. Der Erfolg gibt ProSieben recht. "Arabella" feierte mittlerweile die 1500. Sendung und erreichte im Jahr 2000 in der werberelevanten Zielgruppe einen durchschnittlichen Marktanteil von über 19 Prozent, "Andreas Türck" sahen im Schnitt über 20 Prozent der 14- bis 49-Jährigen und "Nicole - Entscheidung am Nachmittag" regelmäßig bis zu 18 Prozent. "Talk Talk Talk", das Beste aus allen Talkshows mit Sonya Kraus am Samstag um 19.00 Uhr, erreichte im letzten Jahr bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern einen durchschnittlichen Marktanteil von 15,5 Prozent. Ein neues Corporate Design für 2001: "Floating Menue" und "Affektive Farbgebung" sind die zwei Komponenten des neuen, innovativen Senderdesigns, das den Auftritt von ProSieben ab April bestimmen wird. Es unterstreicht den Anspruch des Senders, seinen Zuschauern junges Fernsehen in Markenqualität zu bieten. Die rote Sieben bleibt als eine der bekanntesten Fernseh-Marken fester Bestandteil des neuen Designs. Nicolas Paalzow: "Mit diesem Angebot wird ProSieben 2001 seiner klaren Positionierung als Sender für junges Fernsehen in Markenqualität gerecht. So werden wir auch unser ehrgeiziges Marktanteilsziel in der werberelevanten Zielgruppe erreichen." ots Originaltext: ProSieben Telvision GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Susanne Lang Leitung Kommunikation/PR ProSieben Telvision GmbH Tel. 089/9507-1183 Fax 089/9507-1194 susanne.lang@ProSieben.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: