VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Akpoborie bis auf weiteres von seinen Pflichten entbunden

    Wolfsburg (ots) - Aufsichtsrat und Geschäftsführung des VfL
Wolfsburg Lizenzfußballbereichs sind durch Medienberichte seit
einigen Tagen darüber unterrichtet, dass gegen den Spieler Jonathan
Akpoborie Vorwürfe erhoben worden sind, die im Zusammenhang mit
seiner angeblichen Eignerschaft eines Schiffes und angeblichem
Sklavenhandel in Afrika stehen. Diesen Medienberichten stehen klare
Dementis des Betroffenen gegenüber. Zudem gilt nach deutschem Recht
die Unschuldsvermutung. Daher hatten Aufsichtsrat und
Geschäftsführung bis heute in dieser Sache keinen Beschluss gefasst.
    
    Seit heute morgen werden internationale Organisationen wie terre
des hommes mit Verdachtsmomenten zitiert. Wegen der hohen
Glaubwürdigkeit dieser Organisationen sehen Aufsichtsrat und
Geschäftsführung sich gezwungen, die Klärung der Angelegenheit
dadurch zu unterstützen, dass der Spieler Jonathan Akpoborie von
seinen Spiel- und Trainingspflichten bis auf weiteres entbunden wird
und so seine Zeit der Aufklärung der Vorwürfe zur Verfügung stellen
kann.
    
    
ots Originaltext: VFL Wolfsburg
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:

Miriam Herzberg
Medienbeauftragte des VfL Wolfsburg
Tel: 05361/851744
Fax: 05361/851733
e -mail: mh@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: