WDR Westdeutscher Rundfunk

Monitor: Zehn DDR-Doping-Trainer im Olympia-Aufgebot des DLV

Köln (ots) - Zum Olympia-Aufgebot des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) zählen zehn DDR-Doping-Trainer, die am flächendeckenden Staatsdoping in der ehemaligen DDR beteiligt waren. Dies berichtet das ARD-Magazin MONITOR in seiner Sendung am heutigen Donnerstag (21.00 Uhr im Ersten). Prominentester ehemaliger Doping-Trainer ist der Leitende Bundestrainer Bernd Schubert, über den das Heidelberger Landgericht bereits 1991 urteilte, er sei "ausgewiesener Fach-Doper" und "aktiver Teilnehmer am Anabolika-Doping in der DDR" gewesen. Neben Schubert gehört auch Lutz Kühl, der Trainer von Speerwurf-Europameisterin Tanja Damaske, zu den doping-belasteten Trainern, die in Sydney für den DLV dabei sind. Kühl, der heute auch hauptamtlicher Bundestrainer für den Nachwuchsbereich Speerwurf/weiblich im DLV ist, bestritt gegenüber MONITOR eine Verstrickung in das Doping-System der DDR: "Das ist völliger Blödsinn." Dagegen erhob die ehemalige Speerwerferin Dörte Bornschein schwere Doping-Vorwürfe gegen Kühl. Seit ihrem 16. Lebensjahr habe sie regelmäßig von Kühl die "blauen Tabletten" (Oral-Turinabol) bekommen, ohne über deren wahre Bedeutung und irgendwelche Gefahren aufgeklärt worden zu sein. Kühl habe ihr verboten, darüber mit ihren Eltern zu sprechen und habe ihr Vertrauen missbraucht. Empört über die Nominierungspraxis des DLV zeigte sich Dr. Klaus Zöllig, Vorsitzender des Dopingopfer-Hilfe-Vereins: "Die Nominierung Schuberts ist ein Signal in die falsche Richtung und eine Verhöhnung der Doping-Opfer. Nach der Wende versprachen die Sportverbände vollmundig eine lückenlose Aufklärung des Staatsdopings und einen Ausschluss aller Trainer, die daran beteiligt waren. Heute, kurz vor den Olympischen Spielen, erweisen sich die Lippenbekenntnisse von damals als ins Gegenteil umgekehrt." Weitere DLV-Trainer aus dem deutschen Olympia-Kader, die nach MONITOR-Recherchen in der DDR gedopt haben, sind Eberhard König, Teamleiter Sprint Frauen, Klaus Schneider, Kugelstoßen Frauen, Bernd Jahn, Sprint Frauen, Gerhard Böttcher, Diskuswurf Frauen, Klaus Baarck, Mehrkampf Frauen, Bernhard Riedel, Hammerwurf Männer, Bernd Bierwisch, Speer Männer, Hans-Joachim Pathus, Gehen. ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen Annette Metzinger, WDR-Pressestelle Tel. 0221/220-2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: