new business

Bertelsmann Music Group wird 600 Arbeitsplätze abbauen

    Hamburg (ots) - Die Bertelsmann Music Group (BMG) wird in den kommmenden Wochen insgesamt 600 Arbeitsplätze abbauen. Das bestätigte der seit Anfang 2001 amtierende BMG-Chairman und CEO Rolf Schmidt-Holtz dem Hamburger Informationsdienst 'new business' am Rande der Bertelsmann-Bilanz-Pressekonferenz in Berlin.

    BMG - mit mehr als 200 Misuk-Labeln in 44 Ländern präsent - zählt zu den Sorgenkindern des Konzerns. Der Umsatz sank im Geschäftsjahr 2000/2001 um 7,6 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro, das Betriebsergebnis lag mit fünf Millionen Euro im Minus, nachdem im Vorjahr noch eine Umsatz-Rendite von 5,6 Prozent erzielt worden war.

    Bertelsmann ist immer noch daran interessiert, einen Partner aus der Musikbranche für BMG zu finden, wie Schmidt-Holtz erklärte: "Es macht immer noch einen Sinn, mit einem Partner eine gewisse Größe im Musikgeschäft zu erreichen, die ein erfolgreiches Arbeiten ermöglicht. Falls wir hier neue Chancen sehen, werden wir wieder Gespräche führen. "


ots Originaltext: new business Verlag GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Volker Scharninghausen
Ressortleiter Medien
Fon    0171 - 191 85 37

Original-Content von: new business, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: new business

Das könnte Sie auch interessieren: