kress.de

kress report: "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent" sind die erfolgreichsten TV-Sendungen der TV-Saison 2009/2010
Dieter Bohlen ist der große Gewinner
RTL baut Vormacht aus

Heidelberg (ots) - RTL und Dieter Bohlen sind die großen Gewinner der TV-Saison 2009/2010. Wie der Branchendienst kress report ermittelt hat, sahen durchschnittlich 4,51 Mio. Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren die Casting-Folgen der 2010er-Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Damit stieg die Zielgruppen-Reichweite im Vergleich zur Saison 2008/09 nochmals um 15,3 %. Der kressreport ermittelt regelmäßig in seinem "kress-Saisoncheck" die meistgesehenen TV-Formate der Saison. In die Wertung kamen alle regelmäßigen Sendungen, die vom 31. August 2009 bis zum 28. Mai 2010 mit mindestens drei Folgen ausgestrahlt wurden.

Bohlen ist selbst sein stärkster Verfolger: Im dritten Anlauf mauserte sich "Das Supertalent" endgültig zum zweiten Casting-Blockbuster hinter "DSDS". Der Zuwachs um 28,6 % katapultierte die Show auf glatte 4 Mio. Zuschauer. Vor einem Jahr hatte "Das Supertalent" die Saison noch auf Rang acht beendet. Auf Rang drei des "kress-Saisonchecks" legten die Liveshows von "DSDS" - traditionell schwächer als die Castings - um 20,6 % auf 3,93 Mio. Zuschauer zu.

Die Endauswertung des "kress-Saisonchecks" zeigt: Die Top-Leuchttürme strahlen heller als je zuvor. Selbst der dritte Platz hat noch eine höhere Durchschnittsreichweite als der erste Platz des vergangenen Jahres. Dafür gibt es nur noch sieben Formate, die 3 Mio. Zuschauer oder mehr erreichen, während das im Vorjahr noch neun schafften. Die Konzentration an der Spitze nimmt also zu. Ein Plus an Konzentration ist auch bei der Verteilung der Platzierungen auf die Sender festzustellen. Mehr als die Hälfte aller Top-100-Formate - nämlich 54 - gehen auf das Konto von RTL. Gegenüber der Saison 2008/09 ist das eine satte Zunahme um zehn Sendungen. Noch nie war der Marktführer so dominant. Acht Ränge belegt er innerhalb der Top 10, innerhalb der Top 20 sind es 16.

Die komplette Top-100-Liste des "kress-Saisonchecks" sowie alles über die größten Reichweitengewinner und -verlierer finden Abonnenten exklusiv im neuen kress report 11/10 vom 28. Mai 2010.

Pressekontakt:

kress.de
Chefredakteur
Eckhard Müller
Telefon: 06621/3310-231
Fax: 06621/3310-222
eckhard.mueller@kress.de



Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: