BVE Bundesvereinig. Ernährungsindustrie

Lebensmittelwirtschaft bietet Ministerin Künast Zusammenarbeit an

Bonn (ots) - Die Umstrukturierung des Landwirtschaftsministeriums zum neuen Ministerium für Verbraucherschutz und Ernährung bietet die Chance zu notwendigen politischen, administrativen und fachlichen Verbesserungen. Der Bund für Lebensmittelrecht und -kunde (BLL) und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) bieten der Ministerin, Renate Künast, eine verantwortungsbewusste und konstruktive Zusammenarbeit an. Ziel der künftigen Politik muss es sein, in der BSE Krise deutlich gewordene Schwachstellen auszumerzen und verlorengegangenes Verbrauchervertrauen wiederzugewinnen. Die Wirtschaft ihrerseits muss mit allerhöchster Transparenz auf allen Stufen der Produktionskette weiterhin mögliche Schwachstellen beseitigen, um Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten. Lebensmittelsicherheit ist eine Gemeinschaftsaufgabe der Europäischen Union, in die sich Deutschland in verantwortungsvoller Weise einbringen muss. Dies erfordert hohe fachliche Kompetenz und überzeugende, mit Augenmaß getroffene politische Entscheidungen. Die BSE Krise darf - trotz ihrer Tragweite - nicht den Blick darauf verstellen, dass das heutige Lebensmittelangebot hochwertig und sicher ist. ots Originaltext: BVE-Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V. / BLL-Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Dr. Sabine Eichner Lisboa, BVE Tel.: 0228-30829-52 / e-mail: seichner@bve-online.de Dr. Oliver Mellenthin, BLL Tel.: 0228-81993-26 / e-mail: omellenthin@bll-online.de Original-Content von: BVE Bundesvereinig. Ernährungsindustrie, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: