medico international

Einladung zur Jahrespressekonferenz
Kritik an Instrumentalisierung der Hilfe für militärische Zwecke

Frankfurt/Main (ots) - Die sicherheitspolitischen Überlegungen der Bundesregierung unter dem Stichwort "vernetzte Sicherheit" sind ein Thema der Jahrespressekonferenz der Frankfurter Hilfsorganisation medico international.

Seit sich Dirk Niebel, der neue Entwicklungshilfeminister, diese Idee Anfang des Jahres zueigen gemacht hat und neben der staatlichen Entwicklungspolitik auch die Arbeit von entwicklungspolitisch tätigen Hilfsorganisationen systematisch mit militärischem Handeln verknüpfen will, wächst der Unmut der Hilfsorganisationen. Dass Hilfe vielerorts in Afghanistan nicht mehr geleistet werden kann, ist nicht zuletzt die Folge ihrer Instrumentalisierung für militärische Zwecke.

Neben der kritischen Reflektion von aktuellen Veränderungen der humanitären Hilfe und der Entwicklungszusammenarbeit, wollen wir auf der Jahrespressekonferenz 2010 auch über die eigene Arbeit informieren und den nun vorliegenden Jahresbericht vorstellen.

Wir laden Sie deshalb herzlich ein zu unserer

   Jahrespressekonferenz
   am Mittwoch, 30. Juni 2010, um 10 Uhr, 
   in der Geschäftsstelle von medico international, 
   Burgstr. 106, 60389 Frankfurt/Main 

Als Interview- und Gesprächspartner steht Ihnen der Geschäftsführer von "medico international", Thomas Gebauer, zur Verfügung.

Bitte bestätigen Sie ihre Teilnahme per E-Mail unter: eichner@medico.de

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung bereits mit, ob Sie ein Interview nach der eigentlichen Pressekonferenz wünschen.

Für Rückfragen:


Bernd Eichner, email: eichner@medico.de, Tel.: 069/94438-45

Original-Content von: medico international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: medico international

Das könnte Sie auch interessieren: