ACV Automobil-Club Verkehr

Kritik an Zündsperren: ACV Automobil-Club Verkehr setzt auf Einsicht statt Technik

Kritik an Zündsperren: ACV Automobil-Club Verkehr setzt auf Einsicht statt Technik
Lars Wagener, Vorsitzender der Geschäftsleitung des ACV Automobil-Club Verkehr / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/44071 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ACV - Automobil-Club Verkehr/Eric Greven"

Köln (ots) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will den Einsatz von Alkohol-Wegfahrsperren in Deutschland. Autofahrer, die betrunken am Steuer erwischt wurden, sollen künftig neben der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung eine Zündsperre ins Auto einbauen lassen, um den Führerschein wieder zu erlangen. Bei dieser Alkoholsperre springt der Motor nur an, wenn das System bei einem Atemtest null Promille misst. Am 19. Februar will der Minister den Vorschlag seines Modellversuchs, der auf fünf Jahre angesetzt sei, einer Expertenrunde präsentieren.

Jährlich werden rund 13.000 Menschen Opfer von Verkehrsunfällen, die durch Alkoholeinfluss verursacht wurden. Jeder zehnte stirbt im Straßenverkehr weil Alkohol eine Rolle spielte. Es steht außer Frage, dass diese Zahl reduziert werden muss. "Der ACV Automobil-Club Verkehr setzt dabei auf Einsicht, statt auf Technik", sagt Lars Wagener, Vorsitzender der Geschäftsleitung des ACV. In Deutschland werden alkoholauffällige Autofahrer bereits seit Jahren erfolgreich durch Intensivkurse begleitet, die zur Selbsterkenntnis führen und Trunkenheit am Steuer künftig vermeiden sollen.

Zündsperren messen zwar die Alkoholkonzentration im Blut des Fahrers, "aber die Wahrnehmung des Verkehrsgeschehens kann nicht nur durch Alkohol, sondern auch durch Drogen, Müdigkeit oder 42 Grad Fieber getrübt werden", sagt Wagener. "Der Zündschlüssel muss heißen: Einsicht zum Umdenken".

Pressekontakt:

Annabel Brückmann, Pressesprecherin, brueckmann@acv.de 
ACV Automobil-Club Verkehr, Theodor-Heuss-Ring 19-21, 50668 Köln,
Tel.: 0221 - 91 26 91 58 Fax: 0221 - 91 26 91 26
Original-Content von: ACV Automobil-Club Verkehr, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ACV Automobil-Club Verkehr

Das könnte Sie auch interessieren: