BILANZ

Mega-Deal in der Wettbranche
CVC Capital Partners übernimmt Tipico

Hamburg (ots) - Der Sportwettenanbieter Tipico bekommt einen neuen Besitzer. Wie BILANZ exklusiv meldet, übernimmt die Private-Equity-Gesellschaft CVC Capital Partners 60 Prozent des in St. Julians auf Malta angesiedelten europäischen Marktführers für Sportwetten und digitale Casinospiele. Der Kaufpreis liegt bei rund 1,5 Milliarden Euro.

Bevor CVC den Zuschlag bekommen hatte, gab es ein heißes Bietergefecht um Tipico. Angetreten waren auch die angelsächsischen Private-Equity-Investoren von Centerbridge und Advent sowie Xiu aus China. Nach Informationen von BILANZ sollen auch zwei Glücksspielfirmen aus England und China im Rennen gewesen sein.

Für den Private-Equity-Investor CVC, der seit einigen Monaten vom früheren Goldman-Sachs-Europa-Chef Alexander Dibelius angetrieben wird, ist der Einstieg bei Tipico eine gut kalkulierte Wette in ein boomendes Geschäftsfeld. Der Markt der Sport- und Unterhaltungswetten wächst kräftig, allen voran der vor 12 Jahren gegründete Marktführer. Die bisherigen Eigentümer, Privatinvestoren um den deutschen Tipico-Vorstandschef Jan Bolz bleiben mit 40 Prozent im Unternehmen. Das frische Geld von CVC soll nun dabei helfen, das Wachstumstempo voranzutreiben.

Tipico gehört in der Fußball-Bundesliga zu den wichtigerem Sponsoren, unter anderem bei Hamburger SV. Bei Bayern München hat Tipico kürzlich den Wettbwerber bwin als Platin-Partner verdrängt.

Pressekontakt:

Redaktion BILANZ Deutschland Wirtschaftsmagazin GmbH,
Tel. 040-347 23447 oder per Mail Redaktion@bilanz.de



Das könnte Sie auch interessieren: