Deutschland - Land der Ideen

Mobilitätspreis 2016 - Start der Bewerbungsphase

3 Audios

  • Beitrag_Mobilitaetspreis.mp3
    MP3 - 1,7 MB - 01:48
    Download
  • Interview_Mobilitaetspreis.mp3
    MP3 - 3,0 MB - 03:16
    Download
  • Umfrage_Mobilitaetspreis.mp3
    MP3 - 1,2 MB - 00:37
    Download

Ein Dokument

Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Wie kommen Sie von A nach B? Zu Fuß, werden einige sagen, mit dem Rad, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto, wieder andere. Aber was meinen Sie, wie sieht das in der Zukunft aus, in einer Welt, die immer digitaler wird? Um zu zeigen, welches Potenzial im Thema "Intelligente und digitale Mobilität" steckt, wird in diesem Jahr zum ersten Mal der "Deutsche Mobilitätspreis" verliehen. Oliver Heinze berichtet.

Sprecher: Wir leben im digitalen Zeitalter: Bits und Bytes bestimmen unser Leben - und die werden in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren auch unsere Mobilität radikal verändern.

O-Ton 1 (Dorothee Bär, 0:23 Min.): "Ja, da reden wir zum Beispiel von automatisierten, von vernetzten Fahrzeugen. Aber es geht auch um ausgeklügelte Navigationsassistenten, die auch dafür sorgen, dass wir immer den besten Anschluss erwischen. Wir reden auch über elektronisches Bezahlen - und zwar nicht nur an Fahrkartenautomaten, sondern bequem von Haustür zu Haustür. Und dann reden wir noch über Sharing-Lösungen, die uns helfen, unsere Fahrzeuge effizienter zu nutzen."

Sprecher: Sagt die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dorothee Bär, und erklärt, welche Rolle der neue Wettbewerb dabei spielen soll.

O-Ton 2 (Dorothee Bär, 0:27 Min.): "Wir verstehen den Deutschen Mobilitätspreis als Wegbereiter für Innovationen, um Leuchtturmprojekte bekannt zu machen. Oft gibt's schon was ganz Großartiges an einer Stelle in Deutschland, aber keiner spricht drüber und andere können nicht davon profitieren. Das heißt, wir wollen intelligent unterwegs sein, was wir heute schon sind, aber es ist erst der Anfang. Wir stellen uns eben vor, dass uns der Wettbewerb auch helfen kann, gemeinsam Deutschland zum Vorreiter in Mobilität 4.0 zu machen."

Sprecher: Mitmachen ist auf jeden Fall ganz einfach, sagt Holger Lösch, Geschäftsführer der Initiative "Deutschland - Land der Ideen".

O-Ton 3 (Holger Lösch, 0:33 Min.): "Wer sich ab sofort und bis zum 3. Juli auf unserer Website www.deutscher-mobilitätspreis.de bewirbt, der kann einer von zehn Gewinnern werden im Herbst. Wir rufen auf vor allen Dingen innovative Unternehmen, kleine Start-ups, Forschungsinstitute, Universitäten, Städte und Gemeinden, mit ihren Ideen an diesem Wettbewerb teilzunehmen. In der ersten Phase werden wir bereits umgesetzte Projekte prämieren und auszeichnen. In einer zweiten Phase kann sich dann die gesamte Bevölkerung mit ihren Ideen am Wettbewerb beteiligen."

Abmoderationsvorschlag: Zum ersten Mal überhaupt wird in diesem Jahr der Deutsche Mobilitätspreis verliehen. Ab sofort können Sie sich mit Ihren innovativen Ideen zum Thema Mobilität der Zukunft bewerben. Mehr Infos finden Sie auch im Internet unter www.deutscher-mobilitätspreis.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Pierre Dombrowski
Tel.:030/206459 - 180
Mail:dombrowski@land-der-ideen.de

Original-Content von: Deutschland - Land der Ideen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutschland - Land der Ideen

Das könnte Sie auch interessieren: