DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Gleiche Chancen für alle Kinder! Stiftung 'Deutschland rundet auf' vergibt bis zu 2 Mio. Euro an gemeinnützige Projekte

Berlin, 9.03.2017 - Die gemeinnützige Stiftung 'Deutschland rundet auf' startet am 15. März 2017 ihre sechste bundesweite Ausschreibung um Fördermittel. Bewerben können sich gemeinnützige Projekte, die nachhaltige Unterstützungs- und Förderangebote für sozial benachteiligte Kinder in Deutschland schaffen

und bereits mindestens zwei Jahre erfolgreich arbeiten. Das Fördervolumen liegt zwischen 200.000 und 300.000 Euro je Projekt. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2017.

Die Stiftung 'Deutschland rundet auf' sammelt Mikrospenden und leitet diese zu 100 Prozent ohne Abzüge von Verwaltungskosten an die förderfähigen Projekte weiter. Die Ausschüttung der Gelder erfolgt jeweils entlang eines vereinbarten Meilensteinplans. Für die Förderprojekte der Ausschreibungsrunde 2017 werden voraussichtlich ab Frühjahr 2018 Mikrospenden gesammelt.

Nina Jäcker, Geschäftsführerin von 'Deutschland rundet auf': "Kinder in Deutschland haben ungleiche Chancen. Darum fördern wir Projekte, die Kindern mit schlechten Startchancen helfen, ihre Potenziale zu entfalten und als Erwachsene ein selbstbestimmtes Leben zu führen." Alle von 'Deutschland rundet auf' geförderten Projekte geben Kindern und ihren Eltern Hilfe zur Selbsthilfe, zum Beispiel durch frühkindliche Förderung oder Bildungs- und Präventionsangebote. Ziel ist es, erfolgreiche regionale oder bundesweite Projekte weiter auszubauen.

Um eine Förderung zu erlangen, müssen alle Bewerberinnen und Bewerber die Förderkriterien von 'Deutschland rundet auf' erfüllen sowie ein dreistufiges Prüfverfahren durchlaufen. Informationen zum Bewerbungsprozess können Interessierte bereits jetzt auf der Homepage von 'Deutschland rundet auf' einsehen.

Über 'Deutschland rundet auf'

Die gemeinnützige Spendenbewegung 'Deutschland rundet auf' hat das Ziel, die Chancengerechtigkeit für Kinder in Deutschland zu verbessern. Die unabhängige Stiftung ermöglicht jeder und jedem, sich mit Mikrospenden für sozial benachteiligte Kinder zu engagieren. Alle Spenden werden zu 100% an geprüfte gemeinnützige Projekte in Deutschland geleitet, die Kinder und ihre Eltern durch Angebote wie frühkindliche Bildung, Mentoring- und Patenschaftsprogramme oder Elternbildung unterstützen. Seit Start im März 2012 wurde bereits über 132 Mio. Mal aufgerundet und insgesamt mehr als 6,3 Mio. Euro gespendet. Mehr als 58.000 Kinder erhalten dadurch die Chance auf eine bessere Zukunft.

Bei diesen Unternehmen können Kundinnen und Kunden an der Kasse aufrunden:

Netto Marken-Discount, PENNY, Kaufland, Reno, toom Baumarkt, Sonderpreis Baumarkt, Witt Weiden, BabyOne, bonprix, Jochen Schweizer, inkoop Verbrauchermärkte, TEMMA, EDEKA Möllenkamp, dodenhof, Peek&Cloppenburg KG Hamburg, Lebenslust Touristik GmbH (per Telefon oder online).

DEUTSCHLAND RUNDET AUF wird unterstützt vom Handelsverband Deutschland (HDE).

Die Belegschaften dieser Unternehmen runden ihr Gehalt auf:

Henkel AG & Co. KGaA, Homanit GmbH & Co.KG, Trapo AG, Traporol GmbH, WENKO-WENSELAAR GmbH & Co.KG, Wiesmann Personalisten GmbH.

Original-Content von: DEUTSCHLAND RUNDET AUF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Das könnte Sie auch interessieren: