Nees Reisen GmbH

Schnupperreisen: Mini-Kreuzfahrten immer beliebter

Krombach (ots) - Nur mal kurz weg? Wenig Zeit für eine ausgedehnte Reise? Eine Mini-Kreuzfahrt ist eine wunderbare Gelegenheit, den Alltag für ein paar Tage hinter sich zu lassen und einen kleinen Urlaub einzulegen. Und wer noch nie auf Kreuzfahrt war, kann bei einer Schnupperreise feststellen, ob ihm Kreuzfahrten überhaupt gefallen. Die Mini-Touren sind preislich attraktiv und bei fast allen Reedereien zu haben. Das führende Portal kreuzfahrten.de hat die wichtigsten Trends und Schiffe zusammengestellt.

Testen, ob es gefällt

Bevor es auf ganz große Fahrt geht, ist eine drei- bis fünftägige Mini-Kreuzfahrt die beste Chance um auszuprobieren, wie es um die Seefestigkeit steht und wie viel Spaß der Gast an Bord hat. Das Angebot der Reedereien ist mittlerweile breit gefächert und die Ziele beschränken sich längst nicht mehr auf die heimische Nord- und Ostsee. Der niedrige Preis und die kurze Dauer ermuntern Kreuzfahrt-Neulinge zum Testen. Die Reedereien bieten solche Reisen oft in der Rand- oder Nebensaison an, wenn die Nachfrage nach klassischen Kreuzfahrten geringer ist. Für die Kunden preislich auf jeden Fall ein Vorteil.

Schnuppern auf dem Fluss

Wer den Flug ins Zielgebiet sparen möchte, plant am besten eine Abfahrt von den Häfen Norddeutschlands oder testet eine Flusskreuzfahrt auf Rhein, Mosel oder Donau. So bietet A-Rosa vier Nächte "Auf der schönsten Straße nach Straßburg" oder "Hollands Rheinmetropolen", jeweils ist Köln Start- und Zielhafen. Anbieter 1a Vista schickt die Flusskreuzfahrer mit der Route "Rhein in Flammen deluxe" drei Nächte zum Feuerzauber auf den Fluss, Bonn und die Loreley inklusive. Unschlagbarer Vorteil auf dem Fluss: Es wackelt nichts, seekrank wird hier niemand.

Den Norden erleben

Drei Nächte sollte es schon sein, weil Passagiere dann zwei volle Tage an Bord haben und das Leben auf einem Schiff auch tatsächlich genießen können. Vier Nächte mit der Queen Mary 2 ab/bis Hamburg bringen die Gäste bis hoch ins norwegische Stavanger und wieder zurück. Der Norwegen-Spezialist Hurtigruten bietet seine Routen auch im Schnupperpaket an. Wer die Inselwelten und Fjordlandschaften kennen lernen möchte, ist mit einer fünftägigen Reise von Tromsø nach Bergen gut bedient. Fahrten auf der Ostsee sind attraktiv, weil in kurzer Zeit viele Städte angelaufen werden. Meist legen die Kreuzfahrtschiffe jeden Tag in einem anderen Hafen an. So auch Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 von TUI Cruises, deren Schnuppertouren ab/bis Kiel nach Tallin, Stockholm, Göteborg und Kopenhagen führen.

Schöne Orte vor der Haustür

Für Reisende aus Nord- und Mitteldeutschland ist Hamburg leicht mit Auto oder Bahn zu erreichen. Von der Elbmetropole geht es in Richtung Skandinavien, nach Großbritannien und Holland. Das nutzt auch AIDA Cruises. "Man muss nicht um die halbe Welt fliegen, um etwas zu erleben. Oft liegen die schönsten Orte praktisch vor der Haustür und lassen sich bequem während einer Schnupperkreuzfahrt entdecken", beschreibt Alexander Christen von AIDA Cruises die Mini-Touren. Ab April 2014 sind drei- bis viertägige Reisen von Hamburg, Kiel und Warnemünde in die Metropolen Kopenhagen, Oslo, London und Amsterdam im Programm.

Neue Luxusliner testen

Auch die Schiffe von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten nutzen den Norden als Startpunkt für ihre Mini-Cruises. Erstmalig sind vier vier- und fünftägige Kurzreisen in die Nord- und Ostsee mit dem Neubau MS Europa 2 verfügbar. Die Reisen führen von Hamburg oder Kiel in die skandinavischen Hauptstädte Oslo und Kopenhagen oder nach Wismar, Bornholm und Usedom. Das Schwesterschiff MS Europa rüstet auf seinen Kurztrips im Programm noch auf: Eine Partynacht mit Prominenten wird gefeiert, Spitzenköche laden zur Gourmetmeile, und die Europa nimmt erstmals an der Auslaufparade der Hamburg Cruise Days teil.

Im Herbst die Sonne genießen

Den Sommer verlängern, noch ein bisschen Sonne genießen: Im Herbst und Winter machen oft die Mini-Kreuzfahrten im Mittelmeer das Rennen. "Entdeckungsreise ins Mittelmeer - kurz, aber intensiv", heißt es bei Costa Kreuzfahrten, die gleich neun Schiffe durch das Mittelmeer kreuzen lässt. Italien, Spanien, Frankreich, Italien - drei Städte in drei Tagen lassen sich mit der Costa Luminosa kennenlernen. Im gleichen Revier ist auch die Norwegian Epic, Europa-Flaggschiff von Norwegian Cruise Line, unterwegs. In drei Nächten durch das westliche Mittelmeer sehen die Gäste Barcelona, Marseille und Palma.

Nees Reisen hat sich seit 2002 als unabhängiger Spezialist auf Kreuzfahrten konzentriert. Mit knapp 30.000 Reisenden in 2013 ist Nees Pionier bei Online-Buchungen von Kreuzfahrten. Das Unternehmen betreibt mehr als 20 aktive Websites in 30 Ländern und verkauft ausschließlich Kreuzfahrten und damit verbundene Zusatzleistungen. Mehr als 70 Reedereien und Veranstalter für Hochsee- und Flusskreuzfahrten können gebucht werden. Davon sind zahlreiche Reedereien mittels direkter Schnittstellen an die Datenbank von Nees Reisen angebunden. Ein mit Reise-Profis besetztes Service-Center, eine IATA-Agentur zur Buchung von Flügen und kostenlose Service-Nummern (0800) gehören zu den Dienstleistungen des Familienunternehmens.

Pressekontakt:

Lüchow Medien & Kommunikation
Karsten Lüchow
Tel. 040-611 683-90
karsten.luechow@luechow-medien.de

Original-Content von: Nees Reisen GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Nees Reisen GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: