Preview Event & Communication

Wie die intelligente Fabrik unsere Zukunft verändert
7. DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL startet morgen in München

Hamburg (ots) - Wenn die IT, Telekommunikation und Fertigungsindustrie verschmelzen, hat das dramatische Auswirkungen, von denen kein Unternehmen verschont bleiben wird. Deshalb ist Industrie 4.0 - die 4. Industrielle Revolution - derzeit branchenübergreifend das bestimmende Thema. Auch der DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL widmet sich am kommenden Dienstag in München nicht nur in Vorträgen und Workshops erneut dieses Themas. Auf dem siebten, branchenübergreifenden Spitzentreffen von Entscheidern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung wird ein hochkarätig besetzter Trend-Talk u.a. einen Forderungskatalog für die Fabrik der Zukunft erstellen. Mit dabei sein werden u.a. der IT-Chef der Medien-Fabrik PRO7SAT.1, der EU-weit verantwortliche Forschungsleiter von GE oder der Entwicklungsleiter des neuen BOSCH-Unternehmens Connected Devices. Agenda, Tickets und alle Informationen rund um das Spitzentreffen unter www.innovation-network.net

Wenn die mechanische, elektronische und informationstechnische Welt verschmelzen, ist interdisziplinäres Wissen und Denken gefragt. Und genau das - der branchen- und technologieübergreifende Dialog und Wissensaustausch - war bereits vor acht Jahren der Hintergrund der Gründung des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS. Spätestens dann, wenn Maschinen, Anlagen, Produkte und Menschen miteinander vernetzt kommunizieren, gehört das Silodenken der Vergangenheit an. Aber welche Herausforderungen sind es denn, denen man sich stellen muss, wenn die gesamte Wertschöpfungskette vernetzt, digitalisiert und automatisiert ist? Wie verschieben sich altgewohnte Rollenverhältnisse von Dienstleistern und Management? Und was bedeutet das für den Mittelstand?

Antworten geben werden unter der Moderation von Frank Pörschmann - I 4.0-Business-Angel und ehemaliger CeBIT-Chef - hochkarätige Experten wie Dr. Andreas König - IT-Verantwortlicher bei PRO7SAT.1. Seine "Media-Factory" ist bereits smart, digital, vernetzt und automatisiert. Er kann also authentisch über den Erfahrungsprozess berichten.

Da durch I 4.0 Design und Kreativität eine völlig neue Bedeutung in der Industrie erlangen werden, vertritt Holger Hampf diesen Blickwinkel in der Talkrunde. Er ist Exutive Creative Director bei frog design. Die deutsche Kreativschmiede ist weltweit für Global-Brands wie Lufthansa, Apple, Disney oder HP tätig.

Vernetzte Kommunikation zwischen Maschinen, Produkten und Menschen ist ohne intelligente Chips nicht möglich. Konsequenterweise gründete BOSCH Ende 2013 mit BOSCH Connected Devices & Solutions ein eigenes Unternehmen, dass die Bausteine für das "Internet der Dinge" liefern soll. Dieter Donis ist dort für die Entwicklung zuständig. Auf dem Gipfelpodium noch vertreten sein werden Kai Brasche, Vice President Digital M2M bei Telefonica, und Dr. Carlos Härtel. Im global tätigen Technologiekonzern GE verantwortet er europaweit die Forschung.

Ob Industrie 4.0, Nachhaltigkeit, Innovationen, Design, Ideen-Entwicklung oder Team-Bindung .... Keine andere Veranstaltung bietet einen derart intensiven Wissens- und Know-how-Transfer, wie der branchen- und technologieübergreifende DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL. Wer nicht das Rad täglich neu erfinden, über den Tellerrand des eigenen Arbeitsfeldes blicken und sich inspirieren und mit neuen, frischen Impulsen versorgen möchte, sollte das Spitzentreffen kreativer Köpfe mit seinen 25 hochkarätige Referenten und 8 Intensiv-Workshops am 25. Februar in München keinesfalls versäumen. Tickets und weitere Informationen unter www.innovation-network.net

Pressekontakt:

innovation network
Eckerkamp 141
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 90 410 - 0
team(at)preview-event.de
www.innovation-network.net

Original-Content von: Preview Event & Communication, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Preview Event & Communication

Das könnte Sie auch interessieren: