Polizei Düren

POL-DN: 07051102 Polizei sucht Zeugen und Täter

Düren (ots) - Der Versuch eines derzeit unbekannten Mannes, am Donnerstag in der Innenstadt einen 18-Jährigen zur Herausgabe von Bargeld zu nötigen, scheiterte kläglich. Wie der junge Dürener am Abend bei der Polizei anzeigte, hatte er sich gegen 18.00 Uhr an einem Geldausgabeautomaten in der Zehnthofstraße einen kleineren Geldbetrag auszahlen lassen. Dabei war er offenbar von dem Unbekannten beobachtet worden, der ihn anschließend um ein paar Euro für Zigaretten anschnorrte. Als der 18-Jährige die angeforderte "Spende" verweigerte, wurde die Forderung drastisch von einem vorgehaltenen Gegenstand verstärkt, bei dem es sich nach Meinung des Geschädigten um ein Reizgas gehandelt haben könnte. Davon wenig beeindruckt bat der Bedrohte daraufhin einen Passanten um Hilfe, woraufhin der Täter unverrichteter Dinge in Richtung Fußgängerzone davon ging. Die Polizei fahndet nach dem etwa 1,75 m großen Unbekannten, dessen Alter der Geschädigte auf 25 bis 30 Jahre schätzt. Der Täter hat eine schlanke Statur und keine Kopfbehaarung. Er trug eine schwarz umrandete Sonnebrille, eine bis zum Gesäß reichende Stoffjacke, eine blaue Jeanshose und weiße Sportschuhe. Der Zeuge, auf dessen Jacke der Geschädigte die Rückenaufschrift "Sicherheitsdienst" erkannt hatte, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: