Polizei Düren

POL-DN: 06121801 Täter blieb im Zaun hängen

    Düren (ots) - Am Wochenende musste die Polizei Diebstahlsanzeigen im Stadtgebiet sowie in den Gemeinden Niederzier und Hürtgenwald aufnehmen. In einem Fall wurden die Täter von einer heimkehrenden Familie überrascht.

    Im Stadtteil Merken hatten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag aus einer unverschlossenen Garage in der Sebastianusstraße allerlei Gerätschaften weggenommen und abtransportiert. Darunter auch zwei Fahrräder sowie mehrere Elektrowerkzeuge. Die Geschädigten waren erst am Sonntagmorgen, gegen 10.00 Uhr, auf den Diebstahl aufmerksam geworden, nachdem ein Nachbar zufällig einen Teil des Diebesgutes auf dem Spielplatz am Schützenheim gefunden hatte. Verschwunden blieben jedoch ein Herrenrad, sowie zwei Winkelschleifer und ein Hochdruckreiniger.

    Am Sonntag, in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 23.15 Uhr, hatten sich Einbrecher in der Eintrachtstraße in Birkesdorf durch eine gewaltsam geöffnete Balkontür Zugang in eine Erdgeschosswohnung verschafft. Obwohl dort sämtliche Schränke und Behältnisse durchwühlt worden waren, ist nach ersten Hinweisen des Geschädigten offenbar nichts gestohlen worden.

    Auch in Huchem-Stammeln waren die Einbrecher am Sonntag, zwischen 11.00 Uhr und 20.00 Uhr, nach Aufhebeln einer Terrassentür in ein Haus in der Keltenstraße gelangt. Nach ersten Feststellungen wurde ein kleinerer Bargeldbetrag entwendet.

    Gegen 19.15 Uhr hatte eine Familie aus der Ortschaft Straß Einbrecher auf frischer Tat im eigenen Haus antreffen müssen. Als die Geschädigten in ihr in der Straße "Im Tivoli" gelegenes Haus eintraten, kam ihnen aus der oberen Etage ein Unbekannter entgegen. Der Täter flüchtete dann ohne Diebesgut durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür in den Garten. Der ihm nachgeeilte Hausbesitzer brachte den Mann zwar kurz zu Fall, konnte aber nicht verhindern, dass der Verfolgte und ein offenbar im Garten wartender Komplize über das Feld entkamen. Die polizeiliche Fahndung blieb bislang ohne Erfolg. Die Polizei hofft jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung. Beide Flüchtigen sind etwa 175 cm bis 180 cm groß und sportlich. Der aus dem Haus geflohene Täter hat dunkle, kurze Haare. Er war bekleidet mit einer dunkelbraunen Lederjacke, einem weißen Kapuzenshirt und einer Jeanshose. Zudem trug er einen Ring. Da der Mann auf seiner Flucht kurzzeitig in einem Stacheldrahtzaun hängen geblieben war, könnte er insbesondere an den Beinen dementsprechende Verletzungen aufweisen.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: