Polizei Düren

POL-DN: 06091902 Zwei Autos landeten im Grünstreifen

    Niederzier (ots) - Als Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend auf der Tagebaurandstraße ereignete, musste ein 39 Jahre alter Autofahrer zur ambulanten medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht werden.

    Ein 48-Jähriger aus Niederzier wollte gegen 19.25 Uhr mit seinem Pkw die L 264 in Höhe der Großen Forststraße aus Richtung der Zufahrt zum Parkplatz Sophienhöhe überqueren. Nach eigenen Angaben hielt er zunächst den Wagen im Einmündungsbereich an. Anschließend tastete er sich damit in die Landesstraße hinein. Dabei übersah er aber das Auto des 39-jährigen Hückelhoveners, der die Tagebaurandstraße von Niederzier in Fahrtrichtung Jülich befuhr. Der Vorfahrtberechtigte konnte trotz Vollbremsung und Ausweichversuch die Kollision mit dem Wagen des Niederzierers nicht mehr verhindern. Die Fahrzeuge kamen nach dem Aufprall erst 20 Meter weiter im Grünstreifen zum Stillstand.

    Der Mann aus Hückelhoven klagte über Schmerzen im Nacken und in der Brust. Die Autos der beiden Unfallbeteiligten wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: