Polizei Düren

POL-DN: 06053108 Raser erwartet Fahrverbot

    Titz (ots) - Gegen insgesamt 15 Fahrzeugführer musste der Verkehrsdienst der Polizeiinspektion Jülich am Dienstagmorgen einschreiten. Alle waren mit überhöhtem Tempo bei einer Geschwindigkeitsmessung aufgefallen.

    Die Beamten hatten in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 08.30 Uhr ein Lasermessgerät auf der L 366 in Höhe der Ortschaft Hompesch aufgebaut. Damit überwachten sie die dortige 70 km/h-Zone, die zur Reduzierung von Verkehrsunfällen eingerichtet ist. Ein 31-jähriger Erkelenzer ignorierte in besonderem Maße die angeordneten Verkehrsvorschriften. Er fuhr mit seinem Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 137 km/h durch den reduzierten Bereich und erreichte damit eine vorwerfbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 62 km/h. Gegen ihn und sieben weitere Verkehrsteilnehmer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Sie müssen nun auch mit der Verhängung von Fahrverboten und Punkten in der Verkehrssünderkartei des Kraftfahrt-Bundesamtes rechnen.

    Die Polizei wird die Geschwindigkeitskontrollen auch an dieser Stelle intensiv fortsetzen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: