Polizei Düren

POL-DN: 06053005 Rasierklingenverkauf sollte Drogen finanzieren

    Düren (ots) - Ein 33 Jahre alter Dürener wurde am Montagnachmittag in der Innenstadt beim Ladendiebstahl erwischt. Das Diebesgut wollte der Ertappte dann auf der Straße zu Geld machen.

    Gegen 14.45 Uhr hatte der Ladendetektiv eines Verbrauchermarktes am Markt seine Arbeit bestimmungsgemäß verrichtet. Zunächst hatte er den Dürener beim Einstecken von mehreren Paketen mit Rasierklingen beobachtet. Dann, bevor der Dieb mit der Ware das Geschäft verlassen konnte, kam die an diesen gerichtete Aufforderung mit ins Büro zu kommen. Dort händigte der 33-Jährige die unbezahlten Artikel wieder aus und bezog Stellung zu seinem Verhalten. Ja, den Diebstahl gab er zu. Die Pflegeartikel habe er später auf der Straße verkaufen und von dem Geld seinen Drogenkonsum finanzieren wollen.

    Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: