Polizei Düren

POL-DN: 06031404 Eisbrocken durchschlugen Scheibe

    Langerwehe (ots) - Weil ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer den von ihm mitgeführten Auflieger vor Fahrtantritt nicht vom Eis befreit hat, erlitt ein 42-jähriger Autofahrer aus Langerwehe am frühen Montagmorgen Sachschaden, Verletzungen und einen gehörigen Schrecken.

    Gegen 06.00 Uhr befuhr der Geschädigte mit seinem Pkw die Bundesstraße 264 in Fahrtrichtung Düren. In Höhe der Ortslage Langerwehe kam ihm in einer Kurve ein Lkw entgegen. Als die beiden Fahrzeuge aneinander vorbei fuhren, rutschten von der Aufliegerplane des Lkw größere Eisstücke auf die Gegenfahrbahn. Dabei trafen einige Eisbrocken auch den Pkw und durchschlugen die Frontscheibe des Wagens. Während der Fahrer des Lkw ohne anzuhalten weiter in Richtung Weisweiler fuhr, hatte der 42-Jährige noch Glück im Unglück. Er wurde durch die bei ihm einschlagenden Eisstücke leicht an der Stirn verletzt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Im Bereich der Unfallstelle stellte die Polizei eine etwa 2 m x 2,5 m große Fläche mit zerbrochenen Eisstücken fest, von denen einzelne faustgroß waren.

    Der als unfallbeteiligtes Fahrzeug durch die Polizei gesuchte Lkw kann nicht näher beschrieben werden. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das Verkehrskommissariat der PI Düren unter Telefon 0 24 21/949-560 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: