Polizei Düren

POL-DN: 06011803 Zwei Zeugen vereitelten Gelddiebstahl

    Düren (ots) - Ein 27 Jahre alter Dürener steht seit Dienstagmorgen im Verdacht, die Kasse eines Linienbusses aufgebrochen zu haben. Die Polizei konnte ihn vorläufig festnehmen, nachdem aufmerksame Zeugen ihn nach der Tat verfolgt und festgehalten hatten.

    Die Polizei wurde gegen 09.30 Uhr zu einem am Kaiserplatz abgestellten Bus gerufen. Hier wurde den Beamten mitgeteilt, dass ein 37 Jahre alter Busfahrer sein Beförderungsmittel dort abgestellt und verschlossen hatte. Anschließend war der 37-Jährige für kurze Zeit weg gegangen. Ein anderer Busfahrer hatte dann beobachtet, wie der Tatverdächtige sich in dem verschlossenen Omnibus aufhielt, aus der Kasse Geldscheine entnahm und bei der Frage, was er da zu suchen habe, in Richtung Fußgängerzone flüchtete. Der von dem 45 Jahre alten Kollegen des Geschädigten und einem namentlich bisher nicht bekannt gewordenen Zeugen verfolgte Täter, konnte von den Beiden in der Wirtelstraße angehalten und zum Tatort zurück geführt werden. Hier leugnete der bereits wegen ähnlicher Straftaten in Erscheinung getretene Beschuldigte zunächst die Tat.

    Als die Polizeibeamten aber das von ihm aus der Buskasse erbeutete Geld in Höhe von 55 Euro auffanden, räumte er den Diebstahl ein. In seiner Jacke trug er außerdem ein Werkzeug bei sich, dass ihm beim Öffnen des Busses behilflich gewesen war. Außerdem war er im Besitz einer schwarzen Sturmhaube.

    Der Tatverdächtige wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Derzeit wird geprüft, inwieweit er für weitere Straftaten in Frage kommt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: