Polizei Düren

POL-DN: 05063005 Arbeitstag stand unter schlechtem Stern

Düren (ots) - Düren - Am Mittwoch war ein 23 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Kerpen an zwei Verkehrsunfällen beteiligt. Nach dem zweiten Ereignis musste er verletzt mit einem RTW in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zunächst reinigte der Kerpener mit der von ihm gesteuerten selbstfahrenden Arbeitsmaschine Kanalschächte auf der Binsfelder Straße. Als er gegen 10.55 Uhr auf dem Weg zum nächsten Kanaldeckel mit dem Fahrzeug etwa 50 Meter rückwärts fahren musste, übersah er einen am Fahrbahnrand abgestellten Pkw, in dem ein 66-Jähriger aus Düren auf dem Fahrersitz saß. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der Pkw-Benutzer verletzte und mit einem RTW in ein Krankenhaus transportiert werden musste. Später, gegen 14.55 Uhr, geriet der 23-Jährige auf der Landesstraße 257 zwischen den Ortschaften Morschenich und Buir in einer Kurve mit einem entgegen kommenden anderen Lkw aneinander. Die Fahrzeuge berührten sich mit ihren Außenspiegeln im Gegenverkehr. Die Verkleidung des Spiegels an der Arbeitsmaschine flog nach Angaben von Zeugen durch die Luft. Der zersplitternde Spiegel selbst wurde in die Fahrerkabine gedrückt und schlug dort gegen den Oberarm des Fahrers, bei dem Schnittwunden am Arm und im Gesicht dadurch verursacht wurden. Außer dem Spiegel zersplitterte auch die Windschutzscheibe des Lastwagens auf der Fahrerseite. Die Sachschäden bei beiden Unfällen werden auf etwa 4.300 Euro geschätzt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: