Polizei Düren

POL-DN: 05061402 Kater gequält

    Düren (ots) - Aldenhoven - In der Gemarkung Siersdorf wurde in der Sonntagnacht ein Kater von einem bisher unbekannten Täter mit einer Luftdruckwaffe beschossen und schwer verletzt.

    Die 61-jährige Tierhalterin sah ihren acht Monate alten getigerten Kater am Sonntagabend gegen 20.00 Uhr zum letzten mal unverletzt auf ihrem Grundstück. Das Tier streunt gewöhnlich durch die Ortschaft Siersdorf. Am Montag saß der Kater schwer verletzt vor der Haustür seiner "Mutter". Die Frau begab sich mit dem Tier sofort zur nächsten Tierarztpraxis. Dort konnten mittels Röntgenaufnahmen insgesamt fünf Projektile einer Luftdruckwaffe im Körper des Streuners festgestellt werden. Der Kater befindet sich derzeit weiter in tierärztlicher Behandlung.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: