Polizei Düren

POL-DN: 0504115 Scheiben gingen aus Rache zu Bruch

    Düren (ots) - Düren - In der Nacht zum Sonntag konnten drei 18 und 20 Jahre alte Männer aus Düren und Nideggen ermittelt werden, nachdem sie zuvor mehrere Scheiben eingeschlagen hatten. Da sie deutlich unter Alkoholeinwirkung standen, wurden ihnen Blutproben entnommen. Außerdem wurde ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet.

    Gegen 00.25 Uhr bat ein 41 Jahre alter Mann die Polizei um Hilfe, weil drei aggressiv wirkende Jugendliche gerade an seiner Wohnanschrift in der Nideggener Straße erschienen waren und einen seiner Söhne sprechen wollten. Da dieser aber nicht zu Hause war, schlug einer der Beschuldigten mit der Faust eine Scheibe in der Haustür des Geschädigten ein. Danach verzogen sie sich.

    Bei der Fahndung nach den Tätern wurden die Polizeibeamten darauf hingewiesen, dass sich drei junge Männer laut randalierend auf dem Schulhof einer nahe gelegenen Schule aufhalten sollen. Hier stellten die Beamten dann fest, dass bereits zehn Fensterscheiben der Aula eingeschlagen worden waren. Als Verursacher dafür konnte einer der 20-Jährigen ermittelt werden.

    Als Motiv für die Sachbeschädigungen gaben die Tatverdächtigen an, dass der 17 Jahre alte Sohn des 41-Jährigen einem von ihnen ein Handy in der Vorwoche gestohlen hatte. Deswegen war es auch bereits am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr, zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf einem Schulhof an der Euskirchener Straße gekommen, bei dem der 17-Jährige zwei seiner Kontrahenten mit einem Messer verletzt hatte. Auch in diesem Fall nahm die Polizei eine Strafanzeige auf.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: