Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht LR Düren vom 28.03.2005

    Düren (ots) - 0503281 Gefährliche Körperverletzung im Rahmen einer Tanzveranstaltung

    Langerwehe. In der Nacht zum Ostermontag kam es im Rahmen einer Tanzveranstaltung in Langerwehe-Schlich zu mehreren Streitigkeiten und Körperverletzungen. Zwei Gäste gerieten in Streit, der vor der Gaststättentür ausgetragen wurde. Hierbei wurde ein 16jähriger aus Düren geschlagen und nachdem er zu Boden ging mehrfach getreten. Der Ordnungsdienst konnte weitere Übergriffe verhindern. Der 16jährige wurde mit einem RTW dem Krankenhaus zugeführt. Wegen weiterer Streitigkeiten wurden verschiedene Personen aus dem Bereich der Tanzveranstaltung verwiesen. Sechs betroffene Personen lauerten anschließend aber einige Gäste auf dem Nachhauseweg auf und schlugen auf diese mit Holzknüppel und Gehhilfen ein. Drei Personen wurden dabei verletzt und begaben sich in ärztlicher Behandlung. Die Tatverdächtigen, alle zwischen 17 und 20 Jahre alt, konnten jedoch ermittelt und zur Anzeige gebracht werden. Weiterhin konnte die Polizei bei verdächtigen Personen eine Gaspistole und ein Springmesser sicherstellen.

0503282 Gefährliche Körperverletzung mittels einer Eisenstange

    Düren. In der Nacht zu Ostersonntag wurde ein 21 jähriger Besucher einer Diskothek auf der Toilette beim Konsum von Drogen überrascht. Er wurde der Diskothek verwiesen. Mit der Maßnahme war der 21 jährige nicht einverstanden, so dass er später wieder Einlass begehrte. Dies untermauerte er mit einer Eisenstange, indem er auf den Türsteher einschlug. Der 21 jährige wurde zwecks einer Blutprobe der hiesigen HW der PI Düren zugeführt.Die Eisenstange wurde sichergestellt.

0503283 Verkehrsunfälle mit Personenschaden

    Jülich. Am Fr., 25.03.2005 gegen 13:50 Uhr, lief ein 11-jähriger Junge aus Jülich, mit seinen Inlineskater am rechten Fahrbahnrand der L241 in Richtung Merscher Höhe. Plötzlich überquerte der Junge die Fahrbahn nach links, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein 45-jähriger Mann aus Jülich, der mit einem PKW in gleicher Richtung hinter dem Jungen fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und erfasste den Jungen. Dieser stürzte zu Boden und wurde leicht verletzt. Am PKW entstand leichter Sachschaden.

    Düren. Am Samstagnachmittag gegen 16:30 Uhr befuhr ein 20jähriger PKW-Fahrer mit seinem VW Golf die Tagebaurandstrasse in Richtung Merzenich. An der Abzweigung in Richtung Arnoldsweiler befuhr eine 26jährige mit ihrem Kleintransporter die gleiche Strasse in Richtung Ellen und beabsichtigte nach links, in Richtung Arnoldsweiler abzubiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden VW Golf. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Fahrer des Golfs wurde leicht verletzt und wurde im Krankenhaus Birkesdorf ambulant behandelt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro.

    Linnich. Am Samstag, den 26.03.2005, gegen 22.30 Uhr, befuhr 20- jähriger Mann aus Titz mit seinem Pkw die L 253 aus Kiffelberg kommend in Fahrtrichtung Erzelbach. Vor ihm fuhr ein 22-jähriger Mann aus Linnich. Beide Fahrzeugführer überholten vor ihnen fahrende Fahrzeuge. In Erzelbach wollte der 22-jährige nach Boslar abbiegen. Dies erkannte der junge Mann aus Titz zu spät. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 20-jährige Fahrer und sein Beifahrer wurden dabei verletzt und wurden dem Krankenhaus Linnich zugeführt, von wo aus sie nach ambulanter Behandlung entlassen wurden.

    Düren. Am 27.03.2005 gegen 17.32 h befuhr ein 46-jähriger PKW-Fahrer die Veldener Str. in Richtung Birkesdorf. An der Einmündung zur Stolzestr. beachtete er nicht die für ihn Rotlicht zeigende LZA. Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem 54-jährigen PKW-Fahrer, der aus der Stolzestr. kommend nach links in die Veldener Str. abbog. Die Beifahrerin des 54-jährifen klagte über Schmerzen aufgrund der Gurteinwirkung. Ein RTW war jedoch nicht erforderlich.

    Düren. Am Ostersonntag gegen 18:50 h kam es zu einem Unfall in Düren, Dechant-Bohne-Kamp-Str. Ein 19jähriger Pkw-Fahrer fuhr rückwärts aus einem Grundstück. Hierbei übersah er einen 38jährigen Pkw-Fahrer der die Dechant-Bohnekamp-Str. in Rtg. Zülpicher Str. befuhr. Beim Zusammenstoß wurde der 25jährige Beifahrer leicht verletzt.

0503284 Verkehrsunfall mit Sachschaden

    Schmidt. Am 27.03.2005, gegen 10:15 Uhr, befuhr eine42j. Frau aus Düren mit einem PKW die L 246 bei Schmidt in RT Monschau und wollte nach links in die Monschauer Straße in Schmidt einbiegen. Dabei übersah sie den PKW eines 78j. Mannes aus Nideggen, der die L 246 in entgegengesetzter RT befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, die mittelschwer beschädigt wurden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

0503285 Verkehrsunfall mit Trunkenheit

    Düren. Am 25.03.2005 gegen 14.15 h befuhr eine 43-jährige Fahrradfahrerin die Euskirchener Str. in Richtung Kreisverkehr. Sie befuhr den dortigen Gehweg rechts. In Höhe des Hauses Nr.31 versuchte sie sich durch zwei dort abgestellte PKWs zu"schlängeln". Dies gelang ihr jedoch nicht, sondern sie verlor das Gleichgewicht und stieß gegen den Kofferraum des einen PKW. Dieser wurde dadurch leicht beschädigt. Grund der Unsicherheit war offenbar der hohe Alkoholpegel der Radfahrerin. Ihr Alkotest zeigte 1,51 mg/l. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Hinzuzufügen ist, dass die Radfahrerin die Unfallstelle verlassen wollte, jedoch von Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten wurde.

0503286 Fahren ohne Fahrerlaubnis

    Merzenich. Am 25.03.2005, gegen 11.40 h, befuhr ein 21-jähriger junger Mann die Straße Am Buschfeld in Girbelsrath. Er benutzte ein nicht zugelassenes Klein-Motorrad, für das er keine Fahrerlaubnis hatte. Ebenfalls konnte er keinen Nachweis über die Herkunft des Fahrzeuges nachweisen. Seine Überprüfung ergab, daß er Drogen konsumiert hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, das Krad wurde sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: