Polizei Düren

POL-DN: 0411164 Alkohol als Unfallursache

    Düren (ots) - Düren - Bei zwei Verkehrsunfällen im Stadtgebiet Düren spielte am Montag Alkohol eine Rolle. Zunächst beschädigte ein angetrunkener Fahrradfahrer in der Ortschaft Merken am frühen Montagmorgen zwei geparkte Pkw. Nachmittags fiel ein unter Alkoholeinfluss stehender Kraftfahrer auf, als er gegen ein Polizeifahrzeug fuhr.

    Gegen 06.30 Uhr befuhr der Radfahrer, ein 42-jähriger Mann aus Merken, den Gehweg der Peterstraße. Dabei touchierte er mit seinem Zweirad einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt in Richtung Reginastraße fort. Als er dann nur wenige Meter weiter mit dem Drahtesel vom Gehweg auf die Fahrbahn wechseln wollte, kollidierte er auch dort mit einem geparkten Auto. Nach dem Zusammenstoß verlor der Mann das Gleichgewicht und kam zu Fall. Als er sich abermals entfernen wollte, obwohl er insgesamt mittlerweile etwa 300 Euro Sachschaden verursacht hatte, schritt ein 58-jähriger Anwohner ein, der das Geschehen beobachtet hatte. Er hielt den Radfahrer bis zum Eintreffen der Polizei fest. Da der Fahrradfahrer erkennbar unter Alkoholeinwirkung stand, wurde gegen ihn die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Einen Alkoholtest wollte er nicht durchführen.

    Um 08.00 Uhr steuerte ein 51 Jahre alter Kraftfahrer aus Düren einen Lkw auf der Merzenicher Straße in Richtung Yorkstraße. Dabei streifte er im Vorbeifahren ein auf dem rechten Parkstreifen stehendes Dienstkraftfahrzeug der Polizei. Beim Passieren war er mit dem rechten Außenspiegel des Lkw gegen den linken Außenspiegel des Polizeifahrzeugs gestoßen, so dass ein Schaden in Höhe von etwa 200 Euro entstanden war. Als die zur Unfallzeit im Dienstwagen sitzenden Beamten anschließend mit dem Lastwagenfahrer sprachen, stellten sie in der Atemluft des 51-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 0,32 mg/l. Auch dem Lkw- Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: