Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der KPB Düren vom 23.05.2004

    Düren (ots) - 040523 Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Düren - Am Samstag kam es gegen 23.00 Uhr auf der Euskirchener Straße zum Zusammenstoß zwischen 2 Pkw. Ein 40-jähriger aus Vettweiß befuhr die Euskirchener Straße stadtauswärts, als ein 19-jähriger aus Düren mit seinem Pkw eine Einfahrt verließ und auf die Fahrbahn einbog. Dort kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei die 34- jährige Beifahrerin im Pkw des 40-jährigen leicht verletzt wurde. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen wird auf 4.000 EUR geschätzt.


040523      Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

    Düren - Von Freitag bis Sonntagmorgen fielen 5 Verkehrsteilnehmer durch Alkohol am Steuer auf - Folge: 3 Blutprobenentnahmen, sowie 3 Führerscheinsicherstellungen und 2 Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Weiterhin wurden einem Verkehrsteilnehmer nach einer Verkehrsgefährdung unter Drogeneinwirkung eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Eine weitere Blutprobe wurde fällig, nachdem während einer Routinekontrolle bei einem Fahrzeugführer Drogenkonsum festgestellt wurde.


040523      Angetrunkener Fahrzeugführer verläßt Unfallstelle

    Kreuzau - Am Sonntag, den 23.05.2004 gegen 07.35 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Straße "Schneidhausen" in Kreuzau. Dabei befuhr der 21-jährige Fahrzeugführer aus Düren die Straße, aus Richtung Lendersdorf kommend, in Fahrtrichtung Dürener Straße. In Höhe der Hausnummer 9 verlor der Pkw-Führer auf gerader Strecke die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach rechts gegen einen in die Erde einbetonierten Eisenpfosten. Dort kam auch das Fahrzeug zum Stillstand. Ohne sich weiter um den entstandenen Schaden zu kümmern, gingen Fahrzeugführer und seine beiden Mitfahrer zu Fuß in Richtung einer nahegelegenenTankstelle weg. Der durch den Aufprall aufmerksam gewordene geschädigte Grundstückeigentümer verständigte sofort die Polizei. Die Beamten konnten den Verursacher auf dem Gelände der Tankstelle antreffen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Der Fahrzeugführer wurde zur Wache Kreuzau verbracht, wo ihm durch den diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.


040523      17-jähriger mit dem Pkw der Mutter auf Abwegen

    Jülich - Am 22.05.04, gegen 01.30 Uhr, befuhr ein 17-jähriger aus Koslar, ohne das Wissen seiner Mutter, mit deren 3 Monate alten Pkw die Ellbachstraße in Jülich. Auf dem Teilstück zwischen einer ortsansässigen Baustoffhandlung und der "Großen Rurstraße" kam er führerscheinlose junge Mann in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen eine Laterne. Diese knickte komplett ab und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Pkw schleuderte zuerst auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem Heck gegen einen Baum prallte und von dort wiederum auf die rechte Fahrbahnseite, wo er dann mit einem am Fahrbahnrand abgestellten Wohnanhänger kollidierte. Im Zuge der Unfallaufnahme vernahmen die eingesetzten Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 17-jährigen Fahrers. Aufgrund dessen wurde ihm auf der Hauptwache in Jülich eine Blutprobe entnommen. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 18.000 EUR.


040523         Festnahme nach Verkehrsunfall mit Gabelstapler

    Linnich - Am Samstagmittag kam es in Gereonsweiler zu einem Verkehrsunfall mit 3 Beteiligten, bei dem 1 Person leicht verletzt wurde. Gegen 12.30 Uhr befuhr ein 48-jähriger Pkw-Führer aus Linnich die Bundesstraße 57, aus Richtung Linnich kommend. Zur gleichen Zeit befuhr ein 34 Jahre alter bulgarischer Staatsbürger, der sich als Tourist in der BRD aufhält, mit einem Gabelstapler den linksseitig parallel verlaufenden Fuß-/Radweg. Als der Linnicher nach links in eine Grundstückseinfahrt einbiegen wollte, gewährte der Staplerfahrer ihm Vorrang durch Handzeichen. Allerdings übersah der Pkw-Fahrer dann beim Abbiegen eine ihm auf der B 57 entgegenkommende 26-jährige Autofahrerin aus Geilenkirchen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Pkw. Dabei wurde der Wagen der Geilenkirchenerin gegen den stehenden Gabelstapler gedrückt. Der Staplerfahrer erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.600 Euro. Der bulgarische Unfallbeteiligte entledigte sich noch vor Eintreffen der benachrichtigten Polizei, des während des Unfalles getragenen Arbeitsanzuges. Aus den Feststellungen vor Ort ergaben sich Anhaltspunkte für eine nicht genehmigte Beschäftigungsaufnahme des Bulgaren. Im Hinblick auf einen illegalen Aufenthalt wurde er vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern zur Zeit noch an.


040523      Fahrt unter Einfluß von Betäubungsmitteln

    Jülich - Am späten Samstagnachmittag wurde ein 24-jähriger Pkw- Führer aus Alsdorf durch eine Jülicher Funkstreifenbesatzung auf der Stiftsherrenstraße überprüft. Dabei stellte sich aufgrund der körperlichen Auffälligkeiten schnell heraus, dass der junge Mann unter akuter BTM-Einwirkung stand. Bei seiner Durchsuchung wurde eine Kleinmenge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Ihm wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: