Polizei Düren

POL-DN: 020906 -4- Fahren unter Einfluss berauschender Mittel - Unfall

Düren (ots) - 020906 -4- Fahren unter Einfluss berauschender Mittel - Unfall Düren - Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, befuhr ein 45-jähiger Mann aus Düren mit seinem Pkw die Schillerstraße von der Goethestraße in Richtung Tivolistraße. An der Einmündung beabsichtigte er nach links abzubiegen. Da die Ampelanlage Rotlicht zeigte, hielt er an. Vor der gegenüberliegenden Einmündung der Marie-Jucharcz-Straße wartete ein 24-jähriger Mann mit einem Pkw ebenfalls bei Rotlicht. Nach dem Phasenwechsel auf Grün fuhr der 45-Jährige an, ordnete sich zur Fahrbahnmitte ein und hielt wieder an, um seinem Gegenüber die Vorfahrt zu gewähren. Da dieser jedoch nach einiger Zeit immer noch nicht anfuhr, setzte der 45-Jährige seinen Abbiegvorgang fort. In diesem Augenblick fuhr auch der 24-Jährige an, so dass es zu einer Kollision kam. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Nach dem Unfall attackierten der 24-Jährige und sein 29-jähriger Beifahrer, der auch Halter des Fahrzeuges ist, den 45-Jährigen verbal und griffen ihn schließlich auch körperlich an. Zeugen trennten die Parteien. Bei Eintreffen der Polizei versuchte der 29- Jährige sich von der Unfallstelle zu entfernen. Er und sein Fahrer standen unter Alkoholeinwirkung. Durchgeführte Alco-Teste ergaben bei dem 24-Jährigen 0,66 mg/l und bei dem 29-Jährigen 0,76 mg/l. Beiden wurden auf der Hauptwache der PI Blutproben entnommen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeughalters wurden in seinem Portemonnaie ca. 3 Gramm BTM gefunden und sichergestellt. Da der Verdacht bestand, das beide neben dem Alkoholkonsum auch Drogen konsumiert hatten, wurden ihnen zusätzlich Blutproben entnommen. Beide verhielten sich auf der Polizeiwache äußerst aggressiv, so dass sie zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten dem Polizeigewahrsam zugeführt wurden./me ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Pressestelle Telefon:02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: