Polizei Düren

POL-DN: 020502 -1- (Jülich) Unfallflucht noch nicht geklärt

    Düren (ots) - 020502 -1- (Jülich) Unfallflucht noch nicht geklärt   Jülich - Wie berichtet, stand am Samstagmorgen, 20.04.2002, gegen   05.45 Uhr, im Stadtteil Welldorf eine 49-jährige Frau aus Jülich   neben ihrem Pkw auf der Fahrbahn der Jülicher Straße, um die   Fahrertür aufzuschließen. Hierbei wurde sie im Vorbeifahren von   einem roten Pkw erfasst und zu Boden geworfen. Sie zog sich schwere   Verletzungen zu. Der Fahrer des Pkw hielt an und stieg aus. Er hob   die Verletzte auf den Beifahrersitz ihres Pkw's, setzte sich selbst   hinter das Steuer und fuhr in Richtung Jülicher Krankenhaus. Seine   Begleiterin fuhr mit dem roten Pkw hinterher. Auf dem Parkplatz   Breslauer/Kurfürstenstraße stellte er das Fahrzeug ab, gab der 49- Jährigen die Fahrzeugschlüssel und verschwand dann mit den besten   Genesungswünschen. Diese schleppte sich in Richtung Krankenhaus. Auf der Kurfürstenstraße wurde sie von einer Krankenschwester entdeckt   und in die Notaufnahme gebracht. Sie musste zur stationären   Behandlung aufgenommen werden.   Der flüchtige Unfallbeteiligte wird wie folgt beschrieben: - ca. 185 cm groß, etwa 45 Jahre alt, normale Statur, dunkle, kurze  Haare, - bekleidet mit dunkler Hose und schwarzer Lederjacke, - trug am rechten Handgelenk ein auffallend großes Goldarmband, - augenscheinlich Deutscher.   Da die bisherigen Ermittlungen nicht zum Unfallflüchtigen oder   seinem Fahrzeug geführt haben, bittet die Polizei nochmals um   Hinweise. Wer hat den Unfall oder das Zurücklassen der Verletzten beobachtet?  Wer kann Angaben zu dem roten Pkw oder seinen Benutzern machen? Wer kennt den oben beschriebenen Mann? Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon (0 24 61) 62 70 erbeten. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: