Polizei Düren

POL-DN: 011008 - 01- (Düren) Im Fahndungsnetz hängengeblieben

      Düren (ots) - 011008 - 01- (Düren) Im Fahndungsnetz
hängengeblieben

    Düren - In der Nacht zum Montag wurde in der Innenstadt die Angestellte einer Gaststätte von zwei unbekannten Tätern überfallen und beraubt. Als die Polizei nach den flüchtigen Tätern fahndete, ging ihnen ein 20-jähriger aus Köln ins Netz, den sie auf der Schützenstraße in einem gerade aufgebrochenen und entwendeten Pkw antrafen. Er wurde festgenommen, die Fahndung nach den Räubern dauert an.

    Die 59-jährige Angestellte der Gaststätte in der Innenstadt verschloss gegen 03.40 Uhr alle Türen zur Gaststätte und zu den Nebengebäuden, als sie von hinten von zwei maskierten Männern erfaßt und in den Hausflur gedrückt wurde. Hier entrissen ihr die Täte den Schlüsselbund mit den Schlüsseln zu allen Türen und dem Tresor. Die Täter verschafften sich mit den Schlüsseln Zugang zu den Räumen der Gaststätte und schleppten dabei das Opfer mit sich. Als plötzlich mehrere Frauenstimmen zu hören waren, ließen sie von dem Opfer ab, flüchteten und nahmen den Schlüsselbund mit. Das Opfer verständigte die Polizei, die eine Sofortfahndung nach den beiden Tätern einleitete. Im Rahmen der Fahndung wurde in der Schützenstraße ein Pkw mit zwei männlichen Personen besetzt angehalten und überprüft. Der Beifahrer konnte flüchten, bei dem Fahrer handelte es sich um den 20-Jährigen aus Köln. Wie die Ermittlungen ergaben, hatten er und sein Komplize gerade den Pkw aufgebrochen und entwendet. Der 20-Jährige wurde festgenommen, der Pkw sichergestellt. Als Mittäter konnte ein 17-jähriger aus Düren ermittelt werden. Die Fahndung nach den Räubern blieb allerdings erfolglos. Sie werden vom Opfer, das bei der Tat verletzt wurde, beide beschrieben als

    ca. 185 cm groß. Sie sprachen mit osteuropäischem Akzent, waren bekleidet mit Jeanshosen und kurzen, hüftlangen Jeansjacken und maskiert mit dunkelblau/weißen Kapuzen.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 0 24 21 / 949 / 245 erbeten. (hwr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: