Polizei Düren

POL-DN: Betäubungsmittel im Blut

Düren (ots) - Am Donnerstagnachmittag fielen der Polizei zwei Verkehrsteilnehmer auf, bei deren Überprüfung sich der Konsum von Drogen herausstellte.

Zunächst befuhr ein 26 Jahre alter Mann aus Inden mit seinem Pkw die Hospitalstraße in Birkesdorf. Gegen 15:10 Uhr wurde er dort von einer Streifenwagenbesatzung angehalten und kontrolliert. Umgehend räumte er ein, keinen Führerschein zu besitzen, da er aktuell einem Fahrverbot unterliege. Aufgrund seiner Verhaltensauffälligkeit wurde der Indener zudem hinsichtlich des Konsums von Betäubungsmitteln befragt. Diesen verneinte er zwar, ein Drogenvortest untermauerte jedoch die Vermutung der Ordnungshüter schließlich positiv auf Cannabis. Daraufhin wurde dem Delinquenten eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige gegen ihn gefertigt. Seinen Führerschein wird er nun wohl länger als geplant nicht in den Händen halten.

Nicht nur unklug, sondern auch unerlaubt war die Fahrt eines 27-jährigen Zülpichers. Er fiel der Polizei auf, als er mit seinem Auto die Schoellerstraße stadteinwärts befuhr - und das, obwohl er bereits drei Tage zuvor durch die gleichen Beamten kontrolliert und positiv auf den Konsum von Betäubungsmitteln getestet worden war. Bereits am Montag hatte man ihm eine Blutprobe entnommen, da ein Drogenvortest Cannabiskonsum anzeigte. Doch trotz der eingehenden Worte der Beamten schien der Mann unbelehrbar hinsichtlich der Tragweite seines Handelns. Er zeigte sich ausgesprochen aggressiv und unkooperativ, was jedoch die getroffenen Maßnahme nicht beeinflussen konnte. Erneut wurde er zur Ader gelassen und es wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Dies war dem jungen Mann ja bereits bekannt. Neuland wird jedoch die Überprüfung zur Geeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen seitens des Straßenverkehrsamts sein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: