Polizei Düren

POL-DN: Verfolgung auf dem Rad

Düren (ots) - Ein 17 Jahre alter mutmaßlicher Rollerdieb versuchte am Donnerstagnachmittag, einer Polizeistreife davon zu laufen. Doch ein Polizist bediente sich eines schnellen Hilfsmittels und konnte den Flüchtenden ergreifen.

Um 15:40 Uhr befuhr eine Streifenwagenbesatzung die Kölner Landstraße in Richtung stadtauswärts. Von links nach rechts querte vor ihnen ein Roller die Fahrbahn und fuhr in die Straße "An St. Bonifatius". Das Zweirad war besetzt mit zwei Personen, wobei der Sozius auf das Tragen eines Helms augenscheinlich verzichtet hatte. Die Beamten wollten das Gefährt mit den beiden jungen Männern kontrollieren und bogen ebenfalls in die Straße ein. Doch beim Erblicken des Polizeifahrzeugs nahmen die zwei Verdächtigen die Beine in die Hand und rannten davon. Während der unbehelmte Unbekannte entkommen konnte, blieb ein Beamter dem Rollerführer hartnäckig auf den Fersen. Unter Zuhilfenahme eines Fahrrads, das einem Passanten gehörte, konnte der Polizist den Abstand zum Davongelaufenen verkürzen und ihn schließlich in Höhe der Fichtestraße einholen. Nicht mit dem Rad, sondern mit dem Streifenwagen wurde der 17-jährige Dürener anschließend zur Polizeiwache gebracht.

An dem von ihm geführten Roller waren sämtliche Schlösser beschädigt und das angebrachte Versicherungskennzeichen war zuvor von einem anderen Zweirad gestohlen worden.

Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet wegen des Verdachts des Diebstahls, der Urkundenfälschung sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis, denn einen Führerschein besitzt der Jugendliche nicht. Auch das Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln wird ihm vorgeworfen, denn ein Drogentest war positiv verlaufen, so dass eine Blutprobe entnommen werden musste.

Das Fahrrad, mit dem der Beamte die Verfolgung aufgenommen hatte, konnte übrigens unbeschadet an seinen Besitzer wieder zurück gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: