Polizei Düren

POL-DN: Radlerin stürzte beim Ausweichen

Düren (ots) - Eine 40 Jahre alte Frau aus dem Stadtgebiet zog sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag in der Ortslage Birkesdorf leichte Verletzungen. Der Fahrer eines am Unfall beteiligten Autos fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Die Dürenerin befuhr kurz vor 12:00 Uhr mit ihrem Rad die Nordstraße in Richtung stadteinwärts. Unmittelbar vor der Einmündung zur Wilhelm-Schüll-Straße wurde sie von einem silberfarbenen Pkw Kombi überholt, der anschließend direkt nach rechts einscherte, um scheinbar in die untergeordnete Straße abzubiegen, was er dann aber doch nicht tat. Um einen Zusammenstoß mit diesem Auto zu verhindern, wich die Fahrradfahrerin nach links aus, geriet dabei aber in den Gegenverkehr, wo sie mit dem Wagen eines 73 Jahre alten Mannes aus Langerwehe kollidierte. Nachdem sie an dem Fahrzeug entlang gerutscht war, stürzte sie auf die Fahrbahn und blieb dort verletzt liegen. Nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle wurde sie vom Rettungsdienst zu einer ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren.

Die Dürenerin trug zur Unfallzeit keinen Fahrradhelm. Außerdem stellten die Beamten bei der Unfallaufnahme fest, dass die Bremsen an ihrem Fahrrad fast ohne Wirkung waren.

Unfallzeugen, die auch Angaben zu dem silberfarbenen Pkw Kombi Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: