Polizei Düren

POL-DN: Mutwillige Sachbeschädigungen in der Innenstadt

Düren (ots) - Ein beschädigtes Fahrrad und mehrere abgeknickte Verkehrszeichen in einem Bereich der Innenstadt in der Nacht zum Freitag sind Zeichen unsinniger Gewaltanwendung gegen Sachen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Eine Bewohnerin eines Hauses in der Kölnstraße wurde gegen 04:30 Uhr durch laute Geräusche aus dem Schlaf geweckt. Beim Blick aus einem Fenster sah die Frau vier männliche Personen, die auf der Kölnstraße gegen ein dort abgestelltes Fahrrad traten. Als die Männer sich in Richtung Wernersstraße entfernten, hörte sie erneut Geräusche, die sie weiteren Sachbeschädigungen zuordnen musste. Daraufhin rief sie die Polizei.

Die eingesetzten Polizeibeamten fanden das beschädigte Fahrrad an der beschriebenen Stelle vor. An ihm war das Rücklicht zerstört. Außerdem waren drei Verkehrszeichen zwischen Martin-Luther-Platz und Wernersstraße so verbogen und abgeknickt, dass sie in die Fahrbahn ragten.

Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnten in der Nähe des Tatortes vier junge Männer aus Düren im Alter von 20 bis 23 Jahren festgestellt werden, die sich im Eingangsbereich der Realschule aufhielten und sich teilweise der Personalienfeststellung entziehen wollten. Sie gaben an, mit den Sachbeschädigungen nichts zu tun zu haben. Die polizeilichen Ermittlungen sind aber noch nicht abgeschlossen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: