Polizei Düren

POL-DN: Kreisweit ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Kreisgebiet (ots) - Im Verlauf des vergangenen Wochenendes zog die Polizei kreisweit mehrere Fahrzeugführer aus dem Verkehr, die nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis für das jeweils von ihnen geführte Fahrzeug verfügten.

Den Auftakt machte ein 52 Jahre alter Mann am Freitagabend gegen 23:30 Uhr auf der Bundesstraße 477 in Höhe der Ortslage Müddersheim. Im Rahmen seiner Kontrolle konnte er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das von ihm geführte, vierrädrige Leichtkraftfahrzeug vorweisen. Gegen ihn wurde eine Anzeige gefertigt.

Am frühen Samstagmorgen gegen 05:45 Uhr erging es einem 20-jährigen Mann aus Eschweiler nicht anders. Er war mit dem von ihm geführten PKW auf der Nordstraße in Birkesdorf unterwegs. Zudem konnte bei der polizeilichen Überprüfung festgestellt werden, das die am PKW angebrachten Kennzeichen, nicht für diesen ausgegeben waren.

Ein frisiertes Mofa bildete dann am Samstagmittag gegen 14:00 Uhr den vorläufigen Abschluss.

Ein 23 Jahre alter Dürener war im Stadtgebiet Düren aufgrund seiner Fahrweise aufgefallen. Nachdem er auf der Stolzestraße angehalten und kontrolliert wurde, konnte festgestellt werden, das an der Drosselung seines Zweirades offensichtlich unzulässige Arbeiten durchgeführt worden waren.

Diese räumte der Dürener auf Vorhalt letztlich ein. Den nunmehr erforderlichen Führerschein konnte er allerdings nicht vorweisen. Auch gegen ihn wurde deshalb eine Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: