Polizei Düren

POL-DN: Polizei lässt Drogendeal platzen

Düren (ots) - Zu einem geplanten Kauf von Betäubungsmittel kam es in der Nacht zu Freitag nicht, weil Beamte ein verdächtiges Trio am Bahnhof einer Kontrolle unterzogen.

Das auffällige Verhalten zweier junger Männer erweckte gegen 00:00 Uhr das Interesse einer Polizeistreife. Kurz darauf gesellte sich ein weiterer Mann dazu, der augenscheinlich soeben mit dem Zug aus Köln angereist war. Auf der Lagerstraße vor dem Bahnhofsgebäude wurden die drei Personen dann von den Beamten angesprochen und kontrolliert. In dem Rucksack des 22-jährigen Kölners wurde eine Tüte mit Marihuana sowie ein Beutel mit Ecstasy-Pillen aufgefunden. Offensichtlich waren diese Betäubungsmittel zum Verkauf bestimmt, denn bei den beiden anderen Männer handelte es sich vermutlich um die potentiellen Käufer der illegalen Substanzen. Dieser Verdacht erhärtete sich, als bei dem 22 Jahre alten Stolberger ein leerer Beutel gefunden wurde, dem ein typischer Geruch anhaftete. Die Tasche hatte vermutlich schon öfter zum Transport von Drogen gedient und sollte auch in dieser Nacht derart eingesetzt werden. Doch der Kupferstädter sowie sein 17-jähriger Begleiter äußerten sich nicht zu diesem Vorhalt.

Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt und die drei Tatverdächtigen entlassen. Gegen alle wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Handels mit den illegalen Substanzen eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: