Polizei Düren

POL-DN: Unfall am Zebrastreifen

Düren (ots) - Dass das vorausfahrende Fahrzeug an einem Fußgängerüberweg angehalten hatte, bemerkte eine Autofahrerin am Dienstagmorgen zu spät. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem beide Fahrzeuginsassen leicht verletzt wurden.

Um kurz nach 08:00 Uhr beabsichtigte eine Fußgängerin, die Straße "An Gut Nazareth" in Mariaweiler an einem dafür vorgesehenen Überweg zu überqueren. Ein 64-jähriger Pkw-Fahrer aus Düren, der in Richtung Mariaweilerstraße unterwegs war, erkannte die Situation und stoppte sein Fahrzeug vor dem Zebrastreifen. Am Steuer des nachfolgenden Autos saß eine 60 Jahre alte Frau aus Düren, die zu spät realisierte, dass ihr Vordermann angehalten hatte. Sie fuhr auf das Heck des stehenden Pkw auf, wodurch beide Fahrzeuge stark beschädigt wurden.

Die Fußgängerin war von der Querungshilfe zurück auf den Gehweg gesprungen, als sie die heran nahende Unfallverursacherin bemerkt hatte. Sie kam unversehrt davon, während die beiden Autofahrer über Schmerzen klagten. Sie wollten später falls erforderlich selbstständig ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Der an den Autos entstandene Schaden wird auf etwa 10000 Euro geschätzt, der Wagen der 60-Jährigen musste später von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: